weather-image
12°
Ab sofort gilt in Exten die fünfte JZVO / III. Zug teilt das Dorf in Zonen ein

Bei Verstoß droht "eine Runde Helles"

Exten (clb). Zum 1. Juni ist im idyllischen Exten die fünfte Jahreszeitverordnung (auch "5. JZVO" oder "Schüt zenplakette" genannt) eingeführt worden.

veröffentlicht am 10.06.2008 um 00:00 Uhr

0000489600.jpg

Denn, wie wohl jeder im Ort weiß, gestaltet sich die Zeit bis zur großen Schlacht zum Schützenfest im Exterfelde immer etwas schwierig: Das friedliche Nebeneinander der königstreuen Grünen und der schwarzen Gefolgsleute mit ihrem Anführer Napoleon, auch als "Eolendörper" bekannt, eskaliert jedes Jahr aufs Neue: Ein Gartenstreich, ein verbranntes Brot oder gar ein nicht eingehaltenes Versprechen bringen Napoleon jedes Jahr zu dem Entschluss, dem Extener Schützenkönig den Krieg zu erklären. Der III. Zug der Schützengilde hat sich deshalb des Problems angenommen - und seit Beginn des Monats die Ortschaft in grüne und schwarze Zonen eingeteilt, um den Frieden in Exten zu erhalten. Die wichtigsten Regeln, die ab sofort in der Ortschaft gelten, sind in dem Infokasten ("Fakten", siehe unten) festgehalten. Zur Aufklärung von Unklarheiten stehen selbstverständlich die Mitglieder des III. Zuges zur Verfügung. Und wer gegen die 5. JZVO verstößt, darf den Mitgliedern eine "gepflegte Runde Helles" spendieren...



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt