weather-image
27°

Behinderungen auf der B 83 zu befürchten

Bückeburg/Porta. Ab voraussichtlich kommender Woche müssen sich Autofahrer auf der B 83 auf Behinderungen einstellen. Grund sind Arbeiten an der neuen Rampe, die auf der südlichen Seite der Bundesstraße vom Hasengarten auf die Straße führen wird. Der Verkehr wird über Behelfsfahrstreifen mit reduzierter Geschwindigkeit an der Baustelle vorbeigeleitet. Auf der Straße Hasengarten/ Im Gallen wird der Verkehr mit einer Ampel geregelt. Ortskundige Autofahrer werden gebeten, den Bereich weiträumig zu umfahren.

veröffentlicht am 14.09.2007 um 00:00 Uhr

Rund vier Monate sollen die Arbeiten für die neue Rampe auf die

Der Bau der Rampe sowie der Ausbau der Straße "Im Gallen" erfolgt auf Betreiben und auf Kosten der Stadt Porta sowie des Landes Nordrhein-Westfalen, Ausführende sind niedersächsische Behörden. Durch den Neubau soll der Verkehr von den Gewerbegebieten im Portaner Ortsteil Nammen besser an das überörtliche Verkehrsnetz angebunden werden. Durch die neue Auffahrrampe fällt der bislang in die Bundesstraße links einbiegende Verkehr weg, was erheblich zur Verkehrssicherheit beitragen werde, teilt die niedersächsische Landesbehörde mit. Die Bauzeit beträgt voraussichtlich vier Monate. Die Kosten belaufen sich auf 530 000 Euro. Weitere Bauabschnitte auf Portaner Seite werden noch folgen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare