weather-image
13°

Jahresmotto der Neuapostolischen Gemeinde

Beharrlich helfen

Hameln. Beim Neujahrsempfang der Gemeinde der Neuapostolischen Kirche stellte Detlef Lürig das Motto für 2010 vor: „Beharrlichkeit“. Angesichts für viele Menschen schwieriger Zeiten rief der Evangelist und Vorsteher der Gemeinde dazu auf, nicht nachzulassen in Gebet und Mitarbeit, beharrlich zu bleiben im Bemühen Frieden zu stiften und zu allen Mitmenschen ein gutes Verhältnis zu unterhalten.

veröffentlicht am 10.02.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 03.11.2016 um 04:41 Uhr

Bürgermeisterin Ursula Wehrmann wünscht der Gemeinde gutes Gelin

Die Gemeinde wird sich in diesem Jahr in verschiedenen sozialen Projekten in der Stadt engagieren. So werden Gemeindemitglieder im März für eine Woche das Frühstück für Obdachlose und Hilfsbedürftige im Senior-Schläger-Haus zubereiten und den Obdachlosen Rede und Antwort stehen. Eine ortsansässige Bäckerei stiftet dazu Brot und Brötchen, die Gemeinde spendet die übrigen Zutaten. Damit ist die neuapostolische Gemeinde wie alle anderen christlichen Kirchen und Gemeinschaften Hamelns fest in diese Maßnahme eingebunden.

Pastor Martin Hoffmann von der evangelisch-reformierten Kirche ging in seinem Grußwort, das er im Namen der Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen in Hameln überbrachte, auch auf die soziale Not in Hameln ein. Er unterstrich, dass mit dem Senior-Schläger-Haus endlich eine menschenwürdige Anlaufstelle für Bedürftige geschaffen werden konnte und betonte die Bedeutung christlicher Hilfsbereitschaft für die am Rande der Gesellschaft stehenden Menschen.

Bürgermeisterin Ursula Wehrmann überbrachte die Grüße von Rat und Verwaltung und wünschte der Gemeinde alles Gute zum neuen Jahr. Sie zeigte sich erfreut über die weiteren Planungen im sozialen Bereich und wünschte Erfolg und gutes Gelingen bei den jeweiligen Umsetzungen. Der Neujahrsempfang wurde musikalisch umrahmt von Chor, Jugendchor, Instrumentalisten und einem gesanglichen Solovortrag.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt