weather-image
10°

Brandschützer wollen zum Landeszeltlager

Begeistert von Finnland

Flegessen. „Beispielhaft, macht weiter so…!“ So kurz und treffend brachte Ortsbrandmeister Jörg Gerberding sein Lob der Jugendfeuerwehr nach dem Bericht von Jugendwart Ralf Beckurts auf den Punkt. Elf Jungen und drei Mädchen bilden gegenwärtig die quirlige Truppe, und lang war die Liste ihrer Aktivitäten im Berichtsjahr. Bei den Eimerfestspielen konnten sie durch einen jugendgerechten Sondereinsatz unter Aufsicht an Schläuchen, Pumpen und Kupplungen zeigen, was sie alles gelernt hatten.

veröffentlicht am 26.01.2011 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 02:21 Uhr

Flegessen. „Beispielhaft, macht weiter so…!“ So kurz und treffend brachte Ortsbrandmeister Jörg Gerberding sein Lob der Jugendfeuerwehr nach dem Bericht von Jugendwart Ralf Beckurts auf den Punkt. Elf Jungen und drei Mädchen bilden gegenwärtig die quirlige Truppe, und lang war die Liste ihrer Aktivitäten im Berichtsjahr. Bei den Eimerfestspielen konnten sie durch einen jugendgerechten Sondereinsatz unter Aufsicht an Schläuchen, Pumpen und Kupplungen zeigen, was sie alles gelernt hatten. Das dieser Tage wieder lodernde Knutfeuer, bei dem die ausgedienten Weihnachtsbäume fachgerecht verbrannt wurden, ist ebenfalls ein Fest der Jugendwehr. Das Highlight des Jahres aber war zweifellos die Finnlandreise zum internationalen Zeltlager der europäischen Feuerwehrjugend, das Ralf Beckurts jetzt mittels Powerpoint-Projektion vorführte. Beckurts bat abschließend mit Blick auf Ortsbürgermeister Detlef Olejni-czak und Kreisbrandmeister Frank Wöbbecke darum, ihn bei seinen nicht immer leichten Aufgaben weiterhin zu unterstützen, dankte für die Hilfe der Stadtfeuerwehr, ohne die die Finnlandreise nicht so gut gelaufen wäre. In seinem Ausblick aufs neue Jahr stellte Beckurts die Teilnahme der Jugendwehr am Landeszeltlager in Bremen in Aussicht. Das nächste europäische Jugendfeuerwehr-Camp sei für 2014 in Vasaa vorgesehen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt