weather-image
22°
79 neue staatlich anerkannte Erzieher verabschiedet

Begehrte Kräfte

Hameln. „Die meisten von uns haben bereits einen Arbeitsvertrag in der Tasche“, erzählt eine der Absolventinnen der Fachoberschule für Sozialpädagogik an der Elisabeth-Selbert-Schule. „Die jungen Männer sowieso“, ergänzt Schulleiterin Gisela Grimme, „die sind begehrt zum Beispiel in Jugendhilfeeinrichtungen.“ 79 staatlich anerkannte Erzieherinnen und Erzieher stoßen jetzt auf einen Arbeitsmarkt, auf dem sie mit ihrer vierjährigen Ausbildung begehrte Kräfte sind.

veröffentlicht am 16.07.2015 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 14.11.2016 um 16:10 Uhr

270_008_7742608_DSC_1239.jpg

Autor:

Wolfhard F. TRuchseß

Was aber hat es mit dem „fliegenden Robert“ auf sich? Gisela Grimme interpretiert ihn als einen, der neugierig und mutig auf Neues ist, der nicht zu Hause hocken bleibt, sondern sich traut, etwas von der Welt erfahren zu wollen, was den daheim Gebliebenen verborgen bleiben werde. Die Frage an die Absolventen sei: „Was haben Sie sich in den Jahren der Fachausbildung bei uns getraut?“ Vor allem die Hürden mit Bravour zu nehmen, lautete Grimmes Antwort, sich gegenseitig zu unterstützen, Flexibilität und Individualität zu zeigen, besondere Theaterstücke auf die Bühne zu bringen und sich mit Erlebnispädagogik auseinanderzusetzen. Jetzt müssten sie in der Praxis auch den Kindern, die ihnen anvertraut würden, etwas zutrauen.

Es war eine bunte Abschlussfeier im Alten Hallenbad, voller Kreativität, mit Theaterszenen, Musik, kabarettreifen Abschnitten und einer fröhlichen Moderation.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare