weather-image
24°
Lehrerband der berufsbildenden Schulen aus Hameln bot Pop und Soul im Hofcafé

BBStars brachten die Sanddorn-Scheune zum Beben

Flegessen (gho). Pop und Soul vom Feinsten boten jetzt die Hamelner „BBStars“ in der Wanderscheune der Sanddornstuben. Da wippten die Füße der vielen Besucher und manch einen aus dem altersmäßig bunt gemischten Publikum hielt es nicht am Platz, und es wurde ungezwungen abgehottet. Beim „Amarillo“ oder „See you later Alligator“ etwa glänzten den Damen und Herren um die Sechzig plus die Augen.

veröffentlicht am 01.12.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 04:21 Uhr

... und heiße Kleidung der Sänger feuerte die gute Stimmung an.

Die seltene Zusammensetzung der 12-köpfigen Band macht wohl ihren unverwechselbaren Sound aus, gekonnt gemischt von Thomas Lange am Pult: fünf Tenor- beziehungsweise Altsaxofone sowohl als wohltuende Klangunterlegung als auch als Melodiestimmen, ergänzt von einer Querflöte, Keyboard, Bass, zwei Gitarren und Schlagzeug sowie als hervorragende Sängerinnen Nikola Frehsee und Piia Beer. Piia lief besonders zur Höchstform auf beim „Rolling on the River“ und bildete neben Nikola den Blickfang schlechthin. Die breite Stirnseite der Scheune kam den„BBStars“ räumlich super entgegen, alle Akteure konnten sich dort ungezwungen ausbreiten.

„Die Band formierte sich vor drei Jahren, als sich ausschließlich Lehrerinnen und Lehrer der berufsbildenden Schulen zum Musizieren trafen und beim wöchentlichen Üben ihr großes Repertoire feststellten“, erläutert Bandleader und Gitarrist Ralf Stege in der Pause und fügt hinzu: „Zur Zeit sind wir noch mit sechs Lehrerkollegen in der Band.“ Der Pädagoge schreibt selbst die Arrangements für die Bläserinnen und Bläser, zu denen übrigens auch seine Frau Tina gehört, die die Bürger in Flegessen als Lehrerin an der Grundschule kennen.

Cooler Auftritt der BBStar-Bläser in der Scheune in Flegessen...

270_008_4410294_wvh0212_Musikshow_IMG_0201.jpg

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare