weather-image
Mit Agnes-Miegel-Homepage landet das Team auf dem zweiten Platz

BBS-Schülerinnen erfolgreich beim "Literaturatlas"-Wettbewerb

Stadthagen (hin). Vier engagierte Schülerinnen der Fachoberschule Wirtschaft haben vor kurzem den zweiten Preis für ihre erfolgreiche Teilnahme am landesweiten Schulwettbewerb "Literaturatlas Niedersachsen" verliehen bekommen.

veröffentlicht am 20.03.2007 um 00:00 Uhr

Im Rahmen eines Deutschprojektes unter der Leitung ihres Fachlehrers Joachim Braun setzten sich Nina Drangmeister, Christine Wilkening, Yvonne Stenzel und Anna Lisa Karweik mit der Dichterin Agnes Miegel, die ihren Lebensabend in Bad Nenndorf verbrachte, auseinander und erstellten eine Homepageüber sie. Für ihr Engagement erhielten sie im Rathaus von Osterholz-Scharmbeck den zweiten Preis in Höhe von 500 Euro. Die Ehrung nahm Astrid Vockert, Vizepräsidentin des Niedersächsischen Landtages, in Anwesenheit von Bürgermeister Martin Wagener sowie Harald Einecke (n-21) vor. In ihrer Laudatio hob Astrid Vockert die gelungene Einbindung weltpolitischer Themen in die Biografie der Autorin hervor. Aber auch das der Thematik angepasste Layout und die benutzerfreundliche Oberfläche lobte sie. Während des Projektes nahmen die Schülerinnen Kontakt zur Agnes-Miegel-Gesellschaft auf und interviewten die Hausherrin des Agnes-Miegel-Hauses. Für die BBS Stadthagen ist es bereits die zweite erfolgreiche Teilnahme am Literaturatlas. An der Wettbewerbsrunde 2006 haben 257 Schüler mitgemacht. Durchgeführt wurde der Wettbewerb von n-21. Dieser niedersächsische Verein, dem als Mitglieder neben dem Land auch die kommunalen Spitzenverbände, zahlreiche Wirtschaftsunternehmen und andere gesellschaftliche Gruppen angehören, hat die Zielsetzung, multimediales Lernen zu fördern, zum Beispiel in der Aus- und Fortbildung von Schülern und Lehrkräften und durch die Verbesserung der IT-Ausstattung von Schulen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt