weather-image
22°

Baumschutzsatzung für Bad Pyrmont stößt auf Widerstand

Der Entwurf einer von den Pyrmonter Grünen erarbeiteten Baumschutzsatzung für die Kurstadt ist im Bauausschuss auf Widerstand aus den Reihen der anderen Fraktionen gestoßen. Ursula Körtner (CDU) vertrat die Ansicht, dass damit ausschließlich der "normale Bürger" belastest werde, Adelheid Ebbinghaus (Bürgersinn) sieht eine "deutliche Ungleichbehandlung und Uwe Schrader (SPD) bezweifelte die Erforderlichkeit. Lediglich Horst Boldt (Die Linken) unterstützte den Antrag, denn es sei sehr schlimm, was in den letzten Jahrzehnten in Bad Pyrmont mit Bäumen geschehen sei. Körtner hatte ein Maßband mitgebracht, um zu verdeutlichen, dass ein Stammumfang von 60 Zentimeter, ab dem die Grünen Bäume vor Fällungen schützen wollen, sehr wenig sei.

veröffentlicht am 06.04.2016 um 10:22 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 21:41 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare