weather-image
27°
GWD-Handballer geben beim Luther-Schulfest in Kleinenbremen Autogramme

BaumlangeÜberraschung beim Schulfest

Kleinenbremen (ly). FaustdickeÜberraschung beim Schulfest der Luther-Schule in der "Gotteshütte". Oder besser: baumlange Überraschung. Mit Rückraumspieler Jiri Hynek (2,02 Meter), Torwart Björn Buhrmester (1,96) und Linksaußen Christopher Kunisch (1,89) tauchten plötzlich drei Handballer von GWD Minden in Kleinenbremen auf.

veröffentlicht am 21.05.2007 um 00:00 Uhr

Begehrte Unterschriften: Christopher Kunisch, Jiri Hynek und Bjö

"Sie sorgten für einen Menschenauflauf", berichtet Schulleiterin Hanna Dörmann-Flitner. Das Trio gab Autogramme und kam mit den begeisterten Förderschülern ins Gespräch. Den Einfall gehabt hatte Florian Staab, Verwaltungsleiter der "Gotteshütte". GWD unterstützt den karitativen Zwanzig-Zwecke-Zehnkampf, den Staab zusammen mit Michael Kelle aus Porta Westfalica-Lohfeld als Privatmann organisiert (wir berichteten). So ist der Kontakt letztendlich zustande gekommen. Beim Schulfest, zu dem auch Eltern und Freunde eingeladen waren, konnte man außerdem Kisten in Schwindel erregende Höhen stapeln, bei einem riesigen Live-Kicker mit echten Spielern mitmachen, einen Flohmarkt besuchen oder sich in der Caféteria stärken. Einem guten Zweck diente der "Lauf für Unicef", bei dem Sponsoren pro Kilometer einen Betrag zahlen. Eine Hälfte geht an Unicef, die andere an den Förderverein der Luther-Schule, die zur Stiftung "Gotteshütte" gehört. Besucht wird die Kleinenbremer Einrichtung von fast 90 Schülern der fünften bis zehnten Klassen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare