weather-image
28°
Dach gedeckt / Innenausbau beginnt

Bauhof-Halle zum Jahresende betriebsbereit

Samtgemeinde Rodenberg (nah). In der künftigen Halle für den Baubetriebshof der Samtgemeinde Rodenberg hat ein neuer Fertigungsabschnitt begonnen. Nachdem in den vergangenen Wochen das Dach gedeckt und die komplette Außenhaut geschlossen wurden, sind nun die fälligen Innenarbeiten an der Reihe.

veröffentlicht am 19.03.2008 um 00:00 Uhr

Von außen schon ziemlich komplett: der künftige Stützpunkt des B

Einen Großteil der Maßnahmen erledigen die künftigen Nutzer des Gebäudes selber: Da sich in den Reihen der Mitarbeiter jeweils ein gelernter Elektriker, Tischler und Installateur befinden, können auf diese Weise Kosten gespart werden. Nur der Zeitrahmen bleibt nach hinten zunächst offen: "Wir wollen aber zum Jahresende betriebsbereit sein", hofft der für Hochbauangelegenheiten zuständige Rathausmitarbeiter Arno Fatzler. Der neue Stützpunkt im Pohler Gewerbegebiet "Masch" kostet voraussichtlich 890 000 Euro. Er soll die bisher dezentrale Unterbringung von Gerät und Materialien sowie den unzureichenden Zustand der Sozialräume im ehemaligen Lauenauer Rathaus beenden. Auf 800 überdachten Quadratmetern ist ausreichend Platz für alles. Weitere 100 Quadratmeter, die komplett abgeteilt sind, werden von den Feuerwehren genutzt für Kleiderkammer, Gitterboxen und Reserve-Schläuche. Bis zum Einzug dauert es noch eine Weile. Je nach personellen Gegebenheiten strengt Fatzler jetzt den Innenausbau an. Das heißt: Wenn die Bauhof-Mitarbeiter nicht anderweitig eingesetzt werden müssen, erledigen sie ab sofort den Trockenbau, ziehen Leitungen und bauen diesanitären Anlagen ein. So soll vor allem die Zeit bis zur arbeitsintensiven Grünsaison genutzt werden. Schon jetzt ist abzusehen, dass die 1500 Quadratmeter große Außenfläche erst 2009 an der Reihe ist. Für die Verwaltung kein Problem: "Die Finanzierung der ganzen Maßnahme ist ja auf drei Jahre verteilt", so Fatzler. Trotz aller noch fehlenden Arbeiten aber hat er eine Maßnahme schon veranlasst: "Baubetriebshof Samtgemeinde Rodenberg" heißt es unübersehbar samt Wappen und Hausnummer an der neuen Fassade. Die Auswahl der Farben für Wände und Dach erfolgte ebenfalls mit Augenmaß: Sie passt sich den benachbarten Gebäuden an.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare