weather-image
Stadt investiert 1 Million Euro in Umbau / Provisorium hat ein Ende

Bauhof: Fahrzeughalle eingeweiht

Rinteln (crs). Mit Bratwurst vom Grill und Bier vom Fass ist gestern Nachmittag die neue Fahrzeughalle des städtischen Baubetriebshofs im Emerten eröffnet worden. "Sie haben so lange in Provisorien gearbeitet, das ist der Stadt schon eine kleine Feier wert", bedankte sich Bürgermeister Karl-Heinz Buchholz bei den eingeladenen Mitarbeitern und Ehemaligen für ihre jahrelange Geduld.

veröffentlicht am 03.05.2007 um 00:00 Uhr

0000447946-11-gross.jpg

Buchholz selber konnte sich noch an den ganz alten Standort in der Ritterstraße erinnern: "Eine kleine kuschelige Ecke, schön heimelig - und vor allem eng." Auch mit dem Umzug in den siebziger Jahren an die zwei Standorte im Emerten und an der Bünte verbesserte sich die räumliche Situation von Bauhof und Gärtnerei - damals noch getrennt - nur kurzfristig. "Es war bescheiden", umschrieb Buchholz die damalige Lage vorsichtig - de facto waren beide Gebäude Sanierungsfälle. Seit 1999 kam dann Bewegung in die Sache. Verschiedene Standortalternativen wurden zum Teil heftig diskutiert, lange Zeit war der insbesondere von der CDU geforderte Umzug des Baubetriebshofs ins Industriegebiet Süd im Gespräch. "Ich bin überzeugt davon, dass wir hier im Emerten den besten Standort gewählt haben", bekräftigte Buchholz die 2004 gefallene Entscheidung. Bereits im März 2005 wurde auf dem Gelände der 460 000 Euro teure Neubau des Sozialgebäudes eingeweiht. Zwei Jahre und zwei Monate später folgte gestern die Fahrzeughalle. In knapp einjähriger Bauzeit ist das alte Bauhofgebäude für rund eine Million Euro komplett umgestaltet worden. Im Mittelteil der Halle ist zudem ein massiver zweigeschossiger Einbau entstanden, in dem Werkstätten und Lagerräume untergebracht sind, Schlosserei, Tischlerei, Schilderwerkstatt und ein kleiner Sanitärbereich. Worüber sich Buchholz besonders freute: Am Umbau unter der Leitung der GVS waren rund 30 Firmen beteiligt, "fast alle aus Rinteln und der direkten Umgebung".



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt