weather-image
10°

Baufirma "verschaukelt" Gemeinde

Apelern (bab). Die Gemeindeärgert sich über die Baufirma, die ihre Straßen erneuert. Der Gemeinderat hatte entschieden, etliche Straßen im so genannten DSK-Verfahren zu sanieren. Laut Verwaltung hat die Tiefbaufirma, mit der die Samtgemeinde bereits zusammengearbeitet hatte, die Umsetzung der Arbeiten immer wieder verzögert.

veröffentlicht am 19.11.2007 um 00:00 Uhr

Seit Frühjahr sei die Verwaltung "hingehalten worden", sagte Jörg Döpke von der Bauabteilung dem Bau-, Umwelt- und Wegeausschuss des Apelerner Gemeinderates. Döpke ist nicht sicher, dass die Straßen noch in diesem Jahr fertig werden. "Die Ausführung ist bei dieser Witterung technisch nicht mehr möglich", erklärt Döpke. Mindestens fünf Grad Celsius müsse die Oberflächentemperatur betragen, um das Verfahren anwenden zu können. "Man kann nicht einschätzen, wie sich die Witterung entwickelt". Die Verwaltung will kommende Woche ein Gespräch mit der Firma führen. "Die haben uns regelrecht verschaukelt", sagte Apelerns Bürgermeister Heinrich Oppenhausen (SPD).



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt