weather-image
12°
Grundfläche ist vermessen und abgesteckt / Bolzplatz erst 2007 wieder benutzbar

Baubeginn für Bolzplatz-Schutzhütte - wer hilft noch mit am Sonnabend?

Steinbergen (la). Das neue Feuerwehrgerätehaus steht bereits auf dem Bolzplatz in Steinbergen - allerdings geht der Innenausbau durch die Feuerwehrleute bislang nur schleppend voran. "Ich kann daher noch nicht genau sagen, wann die Feuerwehr hier einziehen kann", sagt der stellvertretende Ortsbürgermeister Timo Fischbeck zum Thema.

veröffentlicht am 22.08.2006 um 00:00 Uhr

Gemeinsam mit einigen freiwilligen Helfern, zum größten Teil Jugendliche, hat Fischbeck am vergangenen Sonnabend die Vorbereitungen für die neue Schutzhütte auf dem Bolzplatz getroffen. Unter der Regie von Bauingenieur Hubertus Böer wurde die Grundfläche vermessen und abgesteckt. Am kommenden Sonnabend, 27. August, um 8 Uhr treffen sich die Helfer wieder, um mit dem Ausschachten zu beginnen. "Wir freuen uns über jede unterstützende Hand", appelliert Fischbeck an die Bürger Steinbergens. Die neue Schutzhütte soll fünf mal fünf Meter groß und achteckig werden. Die Stadt Rinteln hat am vergangenen Freitag die Baugenehmigung erteilt und stellt 3000 Euro für das Projekt zur Verfügung. "Damit müssen wir eben irgendwie auskommen", sagte Fischbeck. Demnächst wird von der Stadt Rinteln auch eine Laufbahn mit Sprungkuhle auf dem verbleibenden Gelände gebaut, und danach sollen die Rasen- und Spielfläche überarbeitet und die Fußballtore versetzt werden. "Nutzbar wird der Bolzplatz aber erst nächstes Jahr wieder sein", bedauerte Fischbeck.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare