weather-image
Mammutsitzung am 28. September

Bauausschuss berät Edeka-Frage

Bad Eilsen (tw). Mammutprogramm im Bad Eilser Bauausschuss: Wenn sich die Politiker am Donnerstag, 28. September, um 17 Uhr im "Haus des Gastes" auf Einladung von Bürgermeister Horst Rinne (CDU) zu einer öffentlichen Sitzung treffen, geht es um nicht weniger als fünf Vorhaben, von denen vier die Zukunft des Kurortes entscheidend beeinflussen werden - allen voran die Beratung und Beschlussfassung über die Änderung des B-Plans "Arensburger Straße/Schaumburg Klinik". Klartext: Es geht um den Edeka-Markt.

veröffentlicht am 09.09.2006 um 00:00 Uhr

Wie berichtet, hatte Andreas Stegemann, Geschäftsführer Edeka-Miha Immobilien-Service, nach Vorliegen des Schallschutz-Gutachtens erklärt: "Behält das Allgemeine Wohngebiet in Nachbarschaft des geplanten Neukauf-Marktes seinen bisherigen Status, wäre an der Westseite des Parkplatzes eine 55 Meter lange und - über Platzniveau - 1,8 Meterhohe Lärmschutzwand nötig". Und ergänzt: "Wird man uns nur diese Möglichkeit lassen, werden wir auf den Bau des Marktes verzichten." Landschaftsplaner Thomas Zerner (ILE-X, Bückeburg), von der Gemeinde mit der Planung beauftragt, wird über den aktuellen Stand der Dinge referieren, das Lärmschutzgutachten von Professor Dr. Klaus Beckenbauer und seine Folgen vorstellen. Zerner auf Nachfrage der Landes-Zeitung: "Es geht - mit Blick auf die abschließende Bewertung fürdie Bauleitplanung - auch um die Frage der Vollständigkeit des Gutachtens." Denn die Gemeinde habe die Pflicht, den "rechtlich abgesicherten Ruheanspruch" der Bürger zu gewährleisten. Dabei müsse sie darauf achten, dass sie sich nicht der Gefahr aussetzt, von Anwohnern verklagt und in Regress genommen zu werden. Weitere Punkte im Bauausschuss am 28. September: Beratung und Beschlussüber das Aufstellen des B-Plans für das Remisengelände; Beratung und Beschlussüber den Hochwasserschutz im Kurpark; Verkehrsberuhigung an der Bückeburger Straße; Last, but not least geht es um das Anschaffen einer Flutlichtanlage für den Bouleplatz.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare