weather-image
23°

Bauarbeiten liegen voll im Zeitplan: Neben Schillers Villa entsteht das ovale Glashaus

Drei Gymnasien – drei Mensen: Bald ist dies in Hameln Realität. Denn am Schiller-Gymnasium wird heute Richtfest der neuen Mensa gefeiert. Zum neuen Schuljahr werden dort die Schüler täglich mit warmen Mahlzeiten versorgt. Am Viktoria-Luise- und Albert-Einstein-Gymnasium kommen die Schüler schon seit längerem in diesen Genuss.

veröffentlicht am 02.06.2009 um 22:59 Uhr

So soll die Mensa des Schiller-Gymnasiums aussehen.

Wenn heute der Kranz über der Schiller-Mensa thront, dann wissen alle: Das Warten hat bald ein Ende. Besonders Eltern, Freunde und die Schüler dürften sich freuen, dass ihr Engagement etwas gebracht hat, denn „sie haben sich mächtig ins Zeug gelegt und durch ihren Einsatz zusätzliche Mittel eingeworben“, lobte Oberbürgermeisterin Susanne Lippmann während der Feier zur Grundsteinlegung. Die vom Hamelner Rat bereitgestellten Gelder wurden durch viele Spenden ordentlich aufgestockt.

Ein Sponsorenlauf für die Mensa des Schiller-Gymnasiums im Jahr 2007 brachte 28 000 Euro ein. 80 000 Euro steuert die Schule selbst für von ihr gewünschte Ausstattungen hinzu. Zudem habe die Kreisschulbaukasse bei der Finanzierung des ovalen Glasbaus geholfen, auf dem derzeit noch das Dach fehlt. In den kommenden Wochen wird aber auch dies aufgesetzt, denn der Bau der Mensa liegt im Zeitplan.

Bereits positiv sei laut Stadtsprecher Thomas Wahmes die Phase der Planung gewesen. Die erst kürzlich sanierte „Schillers Villa“ wurde in das Ensemble – baulich wie technisch – integriert. „Die bisher nicht genutzten Kellerräume in Schillers Villa werden nun mit einbezogen und dienen als Kühl- und Lagerräume“, so Wahmes. Auch die Fluchttreppe an Schillers Villa bleibt erhalten, wurde jedoch ein wenig umgebaut und in den Komplex Mensa und Villa integriert. Susanne Lippmann freut sich, dass bei der Schiller-Mensa Alt und Neu geschickt miteinander verbunden wird. Lediglich ein Baum musste dem Neubau weichen.

4 Bilder

Daten und Fakten Baubeginn: erste Woche im Februar 2009

geplante Fertigstellung: Ende der Sommerferien 2009 (August 2009)

Kosten: 975 000 Euro Sitzplätze: 199



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?