weather-image
×

Fußballschule von Hannover 96 in der Sporthalle des Schiller-Gymnasiums

Balltalente entdecken „Alte Liebe“

Hameln. Wenn vor jedem Bundesligaheimspiel in der AWD-Arena die Vereinshymne „Alte Liebe“ gesungen wird, die Zuschauer sich von den Plätzen erheben, entdecken kleine und große Fans die „Alte Liebe“ zum Fußball und zu Hannover 96. Doch neben den Fans versucht der Profiverein auch, Nachwuchs zu fördern. So veranstaltete der Verein ein dreitägiges „Fußballspektakel“ in den Sporthallen des Schiller-Gymnasiums.

veröffentlicht am 28.02.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 18:21 Uhr

In 96-Trikots liefen am Wochenende die jungen Fußballtalente auf und eiferten mit großer Begeisterung den aktuellen 96-Profifußballern Ya Konan, Mame Diouf, Jan Schlaudraff und Ron Robert Zieler nach. Unter bewährter Regie von Jürgen Holletzek, dem Leiter der 96-Fußballschule und Preußen Hameln 07-Torwart-Legende Norbert Beier sowie dem Ex-Torwart vom TSV Havelse, Holm Mauritz, und Ex-Bundesliga Nationalspieler Fatmir Vata von Arminia Bielefeld gab es faire und schweißtreibende Trainingseinheiten.

Vor den kritischen Augen von Mama und Papa präsentierten sich die 6 bis 14 Jahre alten Schützlinge auf dem glatten Hallenparkett. Sie lieferten spannende Spiele ab und schlüpften in die Rolle als Mannschaftsspieler von Hannover 96, Hamburger SV, Werder Bremen oder VfL Wolfsburg. „Den Ball bitte sicher annehmen, den Mitspieler direkt anspielen“, lautete die klare Ansage von Jürgen Holletzek an die Jungspieler Jasper, Nicolaus und Lennox. „Der Ball ist Dein Freund“, erklärten aufmunternd die Torwart-Trainer Norbert Beier und Holm Mauritz den angehenden Torwarttalenten. „Üben und immer wieder üben, die schnelle Reaktion auf der Torlinie und das Stellungsspiel im Torraum verbessern“, lauteten die freundlich bestimmten Hinweise der ehemaligen Torwartprofis.

Nach Trinkpausen und kleinen Besprechungsrunden zeigte Fatmir Vata, ein exzellenter Fußballtechniker, seinen Fußballschülern taktische und wichtige Fußballverhaltensregeln sowie Fußballtricks.

Alexander Hartge, Sportlehrer am „Schiller“, und seine Helfer lieferten während des dreitägigen Fußball-Events glänzende organisatorische Arbeit ab. Spannend war auch ein Fußball-Quiz mit tollen Gewinnpreisen.

Bemerkenwert erwies sich der sportliche Einsatz von Paula Klensmann und Maren Möller, die im zarten Alter von 9 und 10 Jahren ihre fußballerischen Fähigkeiten gegenüber der starken „Männerwelt“ be-

haupten konnten, berichtet Gerd Paschwitz. Höhepunkt der Fußball-Veranstaltung war die Übergabe der Teilnehmer-Urkunden, Pokale und 96-Poster. Helle Begeisterung kam auf, als Fußballeintrittskarten für anstehende 96-Heimspiele verteilt wurden. Der Abschlußkommentar von Jürgen Holletzek: „Tolle Fußballtage mit jungen Menschen. Wir kommen nächstes Jahr wieder.“

Schuldirektor Andreas Jungnitz lobte als Hausherr die große Resonanz mit über 50 teilnehmenden Kindern sowie die sportliche Einstellung aller Akteure. Das soziale, faire Verhalten, das Miteinander unter den

jungen Teilnehmern sei besonders positiv zu werten. Die langjährige Patenschaft zwischen der Schule und dem Verein Hannover 96 habe sich bewährt und sei eine tolle Sache.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt