weather-image
21°
×

Ballonflüchtling aus der DDR kommt nach Hameln

1979 in Thüringen: Die Familien Strelzyk und Wetzel wollen mit einem selbst gebauten Heißluftballon aus der DDR fliehen. Erst mit dem dritten Ballon gelingt die nervenaufreibende Flucht. Der Film "Ballon" von Regisseur Michael "Bully" Herbig erzählt die spannende Geschichte der Familien. Am Mittwoch, 27. Februar, läuft das Drama in der Abendvorstellung im Hamelner Maxx-Kino. Am darauffolgenden Donnerstag gibt es eine Sondervorstellung für Schulklassen. Ballonflüchtling Günter Wetzel wird jeweils anwesend sein, Fragen beantworten.

veröffentlicht am 20.02.2019 um 14:39 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige