weather-image

Bald wieder Geld für Verhütung

Für Frauen, denen laufende Leistungen nach den Sozialgesetzbüchern II und XII gewährt werden, die einen Kinderzuschlag, Wohngeld oder Zahlungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz erhalten, werden in Kürze wieder die Kosten für Verhütungsmittel auf Antrag vom Landkreis erstattet, sofern diese Kosten nicht von den Krankenkassen oder von anderen vorrangig verpflichteten Leistungsträgern zu bezahlen sind. Mit dieser Darstellung widerspricht der Landkreis der Aussage der Sozialarbeiterin Dagmar Kostulski, die bei der Vorstellung des Jahresberichts 2017 des Diakonischen Werks erklärt hatte, ein entsprechender Antrag liege beim Sozialausschuss des Landkreises "auf Eis". Richtig sei vielmehr, dass der Landkreis seit 2013 durchgehend jährlich 10 000 Euro für die Übernahme von Kosten für Verhütungsmittel im Haushalt zur Verfügung gestellt habe und dies auch in diesem Jahr der Fall sei.

veröffentlicht am 02.08.2018 um 17:39 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt