weather-image
13°

„Kinderbetreuung Arche Ottenstein e.V.“ will Nachfrage von Eltern erkunden

Bald auch Nachmittagsangebot?

Ottenstein. Seit vier Jahren existiert der Verein „Kinderbetreuung Arche Ottenstein“, der auf der Hochebene die Betreuung ein- und zweijähriger Kinder anbietet. Nachdem es im Jahr 2012 einige wichtige Veränderungen durch das Abschließen von Kooperationsverträgen mit der Kirchengemeinde sowie der politischen Gemeinde gegeben hatte, stand der Verein 2013 finanziell solide da. Bei der Rückschau auf die Vereinstätigkeit, insbesondere die Vorstandsarbeit, benannte die Erste Vorsitzende Diana Lönnecker jetzt bei der Mitgliederversammlung unter anderem die konstruktive Zusammenarbeit mit dem Jugendamt. Weiterhin war der Verein 2013 nominiert für den Deutschen Engagementpreis. Im August besichtigte Superintendent Ulrich Wöhler im Rahmen der Visitation des Kirchspiels auch die Arche und informierte sich über das Angebot und die Organisation.

veröffentlicht am 28.02.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 13:50 Uhr

270_008_6977439_bowe501_2802.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Vorsitzende Diana Lönnecker verwies in ihrem Rückblick nochmals auf die Besonderheit der „Kinderbetreuung Arche Ottenstein“: Sie ist in Vereinsform organisiert und finanziert sich zum einen durch die Mitglieds- und Betreuungsbeiträge sowie die genannten Kooperationen, zum anderen aber auch durch das Engagement der Mitglieder bei innerörtlichen Veranstaltungen: Alle Aktivitäten sind durch die damit verbundenen Einnahmen zur Aufrechterhaltung des Angebots ebenso notwendig wie viele freie oder zweckgebundene Geldspenden, die auch in diesem Jahr wieder eingegangen sind. Die zweite Vorsitzende Sandra Dombrowski gab einen kurzen Überblick über verschiedene Anschaffungen im vorigen Jahr und bedankte sich im Namen des Vorstands und der Mitarbeiterinnen bei allen Spendern.

Die Tagesmütter Silke Begemann und Manuela Bartosch hielten als Mitarbeiterinnen der Arche auch aus ihrer Sicht eine kurze Rückschau auf die verschiedenen, größtenteils an den Jahresverlauf gebundenen Aktivitäten: Karnevalsfeier, Osterfrühstück mit Eiersuche, Sommer-Jahresabschluss im Tierpark Bad Pyrmont, Laternenfest, Nikolauskaffee, Weihnachtsfeier und vieles mehr.

Im Jahr 2013 war eine sehr gute Auslastung des Betreuungsangebots zu verzeichnen, bis zum Sommer wurden insgesamt 15 verschiedene Kinder betreut. Derzeit besuchen neun verschiedene Kinder von montags bis freitags die Arche, also maximal acht Kinder gleichzeitig.

Silke Begemann und Manuela Bartosch gingen auch darauf ein, dass 2013 erstmals Kinder im Alter von zwölf Monaten aufgenommen wurden, was natürlich einen höheren Pflegeaufwand und intensivere Betreuung erfordert. Auch die räumlichen Gegebenheiten wurden entsprechend angepasst, sodass diese neue Herausforderung ohne größere Schwierigkeiten gemeistert werden konnte.

An jene Ausführungen knüpfte Diana Lönnecker an, indem sie über Pläne und Visionen für 2014 berichtete. Aufgrund der gesellschaftspolitischen Veränderungen benötigen viele Eltern heutzutage bereits zum ersten Geburtstag ihres Kindes eine tragfähige Betreuung, die die Arche bieten kann. Man ist sich aber darüber im Klaren, dass der derzeitige tägliche Betreuungszeitraum von 8 bis 12 Uhr nicht immer ausreicht und hat deshalb die Vision eines Betreuungsangebots bis in den Nachmittag hinein. Dies würde natürlich etliche Veränderungen bedeuten: Man bräuchte einen Schlafraum und müsste ein Mittagessenangebot realisieren. Außerdem ist eine Kostenkalkulation unabdingbar. Als erster Schritt ist daher geplant, den Elternbedarf abzufragen. Dies soll in nächster Zeit geschehen; gleichzeitig sind alle Eltern aufgefordert, mit ihren Wünschen an den Verein heranzutreten, damit man diese sammeln und über die Umsetzungsmöglichkeiten nachdenken kann.

Der Vereinsvorstand plant für den Juni diesen Jahres wieder ein Sommerfest in Verbindung mit einem „Tag der offenen Tür“, der genaue Termin wird dem in Kürze erscheinenden örtlichen Veranstaltungskalender zu entnehmen sein.

Bei der Wahl des Vorstandes blieb in diesem Jahr alles wie gewohnt: Als erste Vorsitzende wurde Diana Lönnecker im Amt bestätigt, ebenso die zweite Vorsitzende Sandra Dombrowski sowie als dritte Vorsitzende Christine Bossow und Kerstin Martin als Kassenwartin. red



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?