weather-image
27°

A 2 Richtung Hannover wieder offen / Restarbeiten bis Ende nächster Woche

Bahn frei - Baustelle weg

Auetal (la). Gestern um kurz nach 14 Uhr sind die Bauarbeiten auf der Südseite der A 2 bei Bernsen abgeschlossen worden. Ein Streifenwagen der Autobahnpolizei Garbsen befuhr die neue Strecke zuerst, gefolgt von dem rollenden Pkw- und Lkw-Verkehr. Nach zehnmonatiger Bauzeit ist damit der erste Bauabschnitt fertig. Jetzt müssen auf der Nordseite (Fahrtrichtung Dortmund) noch einige Reparaturarbeiten vorgenommen werden, dann können die 4500 Meter Gleitschutzwand abgebaut und die gelben Linien entfernt werden. "Ende nächster Woche rollt der Verkehr auf der Autobahn 2 zwischen Rehren und Bad Eilsen wieder auf sechs Spuren", versprach Hans-Jürgen Haase von der Niedersächsischen Behörde für Straßenbau und Verkehr, Geschäftsbereich Hannover. Bis Dienstag müssen die Autofahrer aber auch in Richtung Hannover noch eine kleine Behinderung hinnehmen. Die Verschwenkung der Fahrbahn muss noch kurze Zeit bestehen bleiben, damit sind etwa 300 Meter der neu ausgebauten Strecke noch zweispurig. Mit größeren Staus ist aber nicht mehr zu rechnen.

veröffentlicht am 11.10.2007 um 00:00 Uhr

Der Streifenwagen vorweg und der fließende Verkehr hinterher: De


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?