weather-image
26°
Auch Uferbereiche werden begradigt

Bagger entschärft den Exterdurchlass

Krankenhagen (who). Den Anwohnern der Extertalstraße, in unmittelbarer Nähe der Bahnbrücke gegenüber der Volksbanktankstelle, haben die Nerven blank gelegen nach den Überflutungen des Vorjahres. Die Exter hatte ihnen mehrmals vor der Haustür bzw. im Keller gestanden, wie bei Familie Hiddessen.

veröffentlicht am 28.05.2008 um 00:00 Uhr

Der Bagger rückt an - die Anwohner atmen auf. Foto: who

Am Donnerstag war der heiß ersehnte Bagger angerückt, der im Auftrage des Gewässerunterhaltungsverbandes den Weg für die Exter wieder frei räumen sollte. Der große Bagger beseitigte allerdings nur die Geröllbank in der Strommitte flussabwärts von der Brücke, stellte Rolf Kummerow als zweiter, unmittelbar betroffener Anlieger fest. Sein Nachbar Jürgen Hiddessen ließ daraufhin die Drähte glühen, um den inzwischen abgerückten Bagger zurückzubeordern. Der Fahrer hatte nämlich offensichtlich nur den Auftrag gehabt, das Geröll aus dem Bachbett zu entfernen. Die Intervention hatte Erfolg und am Freitag war die Maschine wieder da, um gründlich aufzuräumen. So weit der Greifer gereicht hat, langte der Fahrer unter das Brückenbauwerk und vertiefte das Exterbett, damit der Durchlass jetzt wieder die vorgeschriebene lichte Höhe von etwa zwei Metern aufweist. Darüber hinaus erhielten die stromaufwärts vorgelagerten Uferbereiche noch eine Begradigung, sodass die Exter jetzt wieder ohne Einschränkungen zu Tal fließt und bei kommenden Hochwassern weniger Probleme machen sollte.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare