weather-image
12°
×

Naturnah: Sie reinigen sich biologisch

Baden im Bergsee – oder genauso so schön im Pool

veröffentlicht am 02.06.2012 um 00:00 Uhr

Bei Hitze ist jede Abkühlung willkommen: Am liebsten möchte man ins kühle Nass springen und sich im eigenen Schwimmbecken abkühlen. Doch Vorsicht: So klar, wie es scheint, ist das Wasser nicht immer. Ohne Chlor und andere chemische Mittel lässt sich der private Pool kaum sauber halten. Gereizte, gerötete Augen sind bei vielen die sichtbaren Zeichen des Chemieeinsatzes. Dabei gibt es Alternativen, die das Nass auf natürliche und unbedenkliche Art sauber halten. Gerade empfindliche Menschen oder Haushalte mit Kindern legen auf die Wasserqualität besonderen Wert.

Naturnahe Schwimmgelegenheiten ähneln dem Prinzip eines klaren Bergsees: Das Wasser wird permanent auf natürliche Weise aufbereitet. Bei Schwimmteichen ist dafür eine Regenerationszone aus Pflanzen und Tieren notwendig, beim „Living- Pool“ dienen dazu platzsparend ein Phosphat- sowie ein Biofilter. Optisch ein Pool, handelt es sich in der Funktionsweise dennoch um einen natürlichen und vollwertigen Schwimmteich. Der Pflegeaufwand bleibt dank automatische Filterung überschaubar.

Das naturnahe Prinzip eignet sich nicht nur für neue Wasserflächen im Garten – auch vorhandene Pools lassen sich mit einem speziellen Umbausatz umrüsten. In der neuesten Generation ist es gelungen, den Biofilter von zehn auf nur noch einen Quadratmeter zu verkleinern, sodass die Anlage fast überall Platz findet. Nahezu alle Becken mit glatten Wänden lassen sich auf diese Weise umrüsten. Hierzu müssen lediglich der Biofilter und die Technik installiert und die chemische Wasseraufbereitung stillgelegt werden.

Sieht aus wie ein Pool, reinigt sich aber wie ein natürlicher See: Ein Biofilter sorgt für saubere Verhältnisse, ganz ohne Chemie.

Foto: djd/ Biotop



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt