weather-image

Bad Pyrmont rutscht noch tiefer in rote Zahlen

Die Stadt Bad Pyrmont rutscht noch tiefer in die roten Zahlen. Im kommenden Jahr steigt das errechnete Defizit von ursprünglich 1,36 auf 1,91 Millionen Euro. Das hat Kämmerer Eberhard Weber mitgeteilt. Die Kommune will mit einem Bündel aus höheren Gebühren und Kostensenkungen gegensteuern und die Möglichkeit einer Bedarfszuweisung durch das Land prüfen.

veröffentlicht am 06.12.2017 um 09:32 Uhr

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare