weather-image
10°
Circus Royal gastiert in Eilsen / LZ verlost heute Freikarten

Baby-Kamel aus dem Hause Dromedar sucht einen Paten

Bad Eilsen (tw). Wollen Sie - liebe Leserin, lieber Leser - Pate eines Dromedar-Babys werden und einen Namen Ihrer Wahl für das 30 Tage alte Tier aussuchen? "Dann", sagt Artistin Caroline Royal, "sollten Sie am Samstag, 26. Mai, um 16 Uhr in unsere Zirkus-Vorstellung kommen." Dort werden die Artisten einen Besucher küren, der das Dromedar mitten in der Manege taufen darf. Ängstlichen sei's gleich gesagt: Aus der Patenschaft erwachsen dem Täufer keinerlei Verpflichtungen.

veröffentlicht am 24.05.2007 um 00:00 Uhr

Was die wohl wieder ausbrüten: Zirkusdirektor Rudolf Royal fütte

Doch die Aktion mit dem "Camelus dromedarius" ist nur ein Grund, eine der drei Vorstellungen des "Circus Royal" zu besuchen, der von Freitag, 25., bis Montag, 28. Mai, auf dem Festplatz an der Sparkasse gastiert. Ein anderer: "Wir zeigen mit ,Aladin' das einzige gescheckte Dromedar Deutschlands", betont Kollegin Jennifer Royal. Die beiden Artistinnen gehören zu einer von sechs Familien, die - gemeinsam - nun schon in der sechsten Generation durch Deutschland ziehen. Jeden Monat stehen wenigstens fünf Orte auf dem Tournee-Plan, 50 bis 60 sind es im Jahr. "In Bad Eilsen", sagen die Royals, "sind wir das erste Mal zu Gast." Das Zelt fasst 500 Plätze. Die Kinder, von denen es in den Zirkus-Familien viele gibt, werden während der Dauer des jeweiligen Aufenthalts vor Ort unterrichtet: "Für Bad Eilsen bedeutet das, dass sie für ein paar Tage die Grundschule Heeßen besuchen", sagen die Artistinnen. In den Kurort mitgebracht hat der Zirkus 50 Tiere (Dromedare, Kamele, Friesen- und Andalusier-Pferde, Mini-Ponys aus Argentinien, Lamas, Ziegen, Esel und Hunde) und 30 Artisten; darunter ist ein neun Monate altes Kleinkind, das bereits bei den Vorstellungen im Zwei-Mast-Zirkuszelt mitwirkt. "Alle Vorstellungen", erzählen die Royals, "dauern im Schnitt 105 Minuten - manchmal etwa mehr, manchmal etwas weniger". Die Attraktionen: Freiheits-Dressur mit sechs Friesen-Hengsten; Kamel-Karawane; Feuerschlucker und Fakire aus 1000-und-einer-Nacht; Balance-Akt einer Prima Ballerina auf einem Silberdraht; Clownereien mit den "Dummen Augusten" Beppo und Banane; Bodenakrobatik der Rasselbande - Nachwuchs-Artisten, die zwischen neun Monate und elf Jahre alt sind. Akrobatik von Fräulein Jasmin am Vertikalseil unter der Zirkuskuppel; "Römische Rolle" von Mister Manuel aus Frankreich; Jockey-Reiterei; Hula-Hoop-Darbietungen von Gelissa, neun Jahre alt. Nach jeder Vorstellung gibt es Ponyreiten für die Kinder, aber auch sonst sind die vielen Tiere auf dem Gelände von 10 bis 18 Uhr in einer Tierschau zu beobachten. Dabei fühlen sich Ponys, Esel und Pferde, sowie die sibirischen Kamele und Dromedare in ihren Gehegen sichtlich wohl. Für seine gute Tierhaltung hat der Zirkus Auszeichnungen vom Land Niedersachsen erhalten. Royal bezieht eindeutig Stellung gegen Käfighaltung: "Die Tiere brauchen ihren Auslauf." Deshalb hätte der Zirkus sich bewusst gegen Affen entschieden, da er diesen keine artgerechte Haltung bieten kann. Übrigens: Der "Cirkus Royal", obwohl neu in Bad Eilsen, ist in der Region kein Unbekannter. Im August 2006 gastierte er in Bückeburg, im April 2007 in Groß Berkel nahe Hameln - und erst am vergangenen Wochenende nochmals in der Residenzstadt. Auch Fernseh-Sendungen hat der Zirkus bereits als Kulisse gedient: Etwa in den Sendungen "Der Bergdoktor", "Der Bulle von Tölz" und "Forsthaus Falkenau". Vorstellungen: Freitag, 25. und Samstag, 26. Mai, jeweils 16 Uhr; Sonntag, 27. Mai, keine Vorstellung; Montag, 28. Mai, 15 Uhr. Montag ist zugleich Familientag; Erwachsene zahlen Kinderpreise. Gelbe Karten mit ermäßigtem Eintritt, die am Familientag aber keine Gültigkeit haben, sind in den Geschäften des Kurorts erhältlich. Freikarten: Das Beste zum Schluss. Die Landes-Zeitung verlost Freikarten für Erwachsene und/oder Kinder für eine Vorstellung nach Wahl. Die ersten fünf Anrufer, die heute um 13 Uhr unter Tel. (0 57 22) 50 53 durchkommen, gewinnen jeweils zwei Karten. Viel Glück!

0000450224-11-gross.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt