weather-image
20°
×

Babs an der Basbergschule

HAMELN. Unter dem Namen „Babs e. V.“ werden in der Basbergschule momentan 112 Kinder am Mittag und Nachmittag betreut.

veröffentlicht am 29.05.2018 um 11:56 Uhr

Die Hausaufgaben werden mit Hilfe von erfahrenen Erziehern und Helfern erledigt. Es gibt eine Schach A.G. Außerdem werden Tanzen, kreatives Gestalten und Zeichnen regelmäßig angeboten. Dienstags nutzt man den naheliegenden Spielplatz oder die Turnhalle der Schule, damit sich die Kinder bei tollen Spielen besser kennenlernen.

Die Kinder werden in der Nachmittagsbetreuung täglich zu einem günstigen Preis mit Mittagessen versorgt. Eltern mit beschränkten finanziellen Mitteln erhalten auch Beratungen über Zuschüsse etwa des Job-Centers oder Jugendamtes. Montags, mittwochs und donnerstags findet eine Versammlung mit allen Kindern und den Erzieher/innen zum gemeinsamen Gespräch statt. Hier werden auch Probleme besprochen. Ein Steinkreis im Außengelände der Basbergschule, der eigens hierfür mit Eltern gebaut wurde, sorgt dafür, dass diese Versammlungen bei schönem Wetter auch im Freien stattfinden können.

Der Babs e.V. wurde durch Hariet Oetke-Böhm, Rektorin der Basbergschule, vor 14 Jahren ins Leben gerufen. Der Verein finanziert sich selbst, ohne Unterstützung durch die Stadt Hameln oder des Landes Niedersachsen. Mittlerweile werden drei Erzieher und vier pädagogische Mitarbeiter in Teilzeit und Vollzeit beschäftigt. Neu als 2. Vorsitzender ist Mathias Steffen, Schriftführerin Katharina Kramer und Kassenwartin Nadine Koslick gewählt worden.

In den kommenden Sommerferien bieten die Erzieher wieder ein tolles Programm für die Kinder an. Die Kinder besuchen einen Ponyhof oder erleben den Basberg-Wald mit dem Förster. Sogar für Mittagessen wird dabei gesorgt.PR



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt