weather-image
Für den Einstieg in die Trendsportart / Viele Infos, Fahrten und sportliche Stunden

AWO sucht einen "Boule-Trainer"

Rehren (la). Die Mitglieder der Arbeiterwohlfahrt (AWO), Ortsverein Rehren, treffen sich regelmäßig in der "Alten Molkerei" zur Kaffeerunde. Aber die vorwiegend weiblichen Mitglieder sind auch sportlich, wissbegierig und reiselustig. Montags wird von 14.30 bis 15.30 Uhr in der Sporthalle in Rehren geturnt. Übungsleiterin Siglinde Remsmar fällt immer etwas Neues ein, wodurch sich die Damen fit halten können, und einige Male im Jahr geht es auch zum Kegeln.

veröffentlicht am 27.02.2008 um 00:00 Uhr

Ingeburg Schwarz (v.l.), Ingeborg Hallmann und Eva Sczendzina we

In ihrem Bericht ging die Vorsitzende der AWO Rehren, Ursula Sapia, während der Jahreshauptversammlung im Ratssaal der Gemeinde Auetal noch einmal auf die wichtigsten Ereignisse des vergangenen Jahres ein. Da waren die Tagesfahrt in die Autostadt Wolfsburg und die Moorbahnfahrt in Gräsebilde zum Spargelessen. Als Höhepunkt nannte sie die Drei-Tages-Fahrt in die Fachwerkstadt Wernigerode. Interessant waren für die AWO-Mitglieder die Vorträge von Sabine Bormann-Dorow über die richtige Fußpflege, über die Inhalte einer Patientenverfügung mit Rechtsanwalt Kai-Uwe Gellermann und die Dia-Show einer Erlebnisreise in die Antarktis mit Jörg Landmann. In diesem Jahr wird es ähnlich weitergehen. Für Mai ist eine Sieben-Tages-Fahrt mit dem AWO-Kreisverband nach Bad Kissingen geplant, für September eine Drei-Tages-Fahrt an die Nordsee nach Cuxhaven. "Den genauen Termin muss ich von der Tide abhängig machen, denn wenn wir mit der Kutsche durch das Watt nach Neuwerk fahren wollen, müssen wir Ebbe und Flut berücksichtigen", so die Vorsitzende, die auch noch auf der Suche nach einem passenden Hotel ist. Ferner sucht sie noch einen Trainer, der den AWO-Damen das Boulespiel beibringen soll, damit die schöne Anlage hinter der "Alten Molkerei" auch genutzt wird. In Planung sind Gesundheitsvorträge, Wanderungen in der Heimatregion sowie Kaffeefahrten und ein Grillnachmittag. Nächster Termin ist der 11. März mit einem Kegelnachmittag in Hessisch Oldendorf. Für 20-jährige Mitgliedschaft wurde Ingeborg Hallmann geehrt, für zehn Jahre Ingeburg Schwarz und Eva Sczendzina.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt