weather-image
23°

Automobilzulieferer Faurecia spendet 420.000 Euro für Flüchtlingshilfe

Der internationale Automobilzulieferer Faurecia hat auf die Notlage der Flüchtlinge in Europa reagiert und eine interne Spendenkampagne ins Leben gerufen, bei der insgesamt 420.000 Euro zusammen gekommen sind. In Deutschland war die Hilfsbereitschaft der Mitarbeiter besonders groß: Sie spendeten rund 42.000 Euro für Flüchtlinge, davon allein 35.000 Euro für die Flüchtlingshilfe des Deutschen Roten Kreuzes. Mit großer Freude überreichten Annette Stieve und Andreas Marti, Geschäftsführer der Faurecia Automotive GmbH, den symbolischen Scheck in Stadthagen: "Für uns als internationales Unternehmen ist es selbstverständlich, dass wir den Flüchtlingen in dieser schwierigen Zeit beistehen", so Marti.

veröffentlicht am 27.10.2015 um 16:03 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 02:21 Uhr

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare