weather-image
×

Vorläufiger Insolvenzverwalter Dr. Sponagel führt Betrieb zunächst fort und sucht Investor

Auto Krüger stellt Antrag auf Insolvenz

Hameln (HW). Der alteingesessene Hamelner Mitsubishi- und Lkw-Servicehändler Auto Krüger am Hastenbecker Weg ist in finanzielle Schieflage geraten. Inhaber Fritz J. Krüger hat beim Amtsgericht Hameln Antrag auf Insolvenz stellen müssen. „Aus Arbeitsmangel“, wie er gestern auf Nachfrage erklärte. Über mögliche Perspektiven seines Unternehmens wollte sich Krüger nicht äußern. Der Rechtsanwalt und Betriebswirt Dr. Moritz Sponagel aus Hannover ist zwischenzeitlich vom Amtsgericht Hameln zum vorläufigen Insolvenzverwalter der Auto Krüger Kfz GmbH bestellt worden.

veröffentlicht am 01.02.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 01.03.2018 um 17:01 Uhr

Als erste Amtshandlung hat sich Sponagel umgehend einen Überblick über die Situation des Hamelner Autohauses verschafft und will nun versuchen, den Betrieb vollständig aufrechtzuerhalten. „Im Moment gibt es keinen Anlass zur Sorge: Der Geschäftsbetrieb wird zunächst gemeinsam mit dem Betreiber im vollen Umfang fortgesetzt“, betont der Jurist. Eine Prognose für die langfristige Zukunft der Auto Krüger Kfz GmbH mag der vorläufige Insolvenzverwalter zum jetzigen Zeitpunkt allerdings noch nicht abgeben. „Dazu ist es einfach noch zu früh“, so Sponagel, der für die BBL Bernsau Brockdorff Lautenbach Insolvenz- und Zwangsverwalter GbR tätig ist. Eine auf Insolvenz- und Zwangsverwaltung spezialisierte Kanzlei, die mittlerweile an 28 Standorten regional in Deutschland tätig ist. Die Kanzlei beschäftigt derzeit 32 Berufsträger und insgesamt rund 96 Mitarbeiter.

Sponagels Ausführungen zufolge sind erste Sanierungsmaßnahmen für Auto Krüger bereits eingeleitet und Verhandlungen mit Lieferanten geführt worden. „Derzeit sehe ich gute Möglichkeiten für den Erhalt des Geschäftsbetriebes im Wege einer übertragenen Sanierung“, gibt sich der vorläufige Insolvenzverwalter optimistisch. Er ist momentan intensiv auf der Suche nach einem Investor, der das Autohaus weiterbetreiben möchte. „Kundenstamm und Inventar sind vorhanden“, sagt Sponagel, der bereits mit einem Interessenten konkret verhandelt hat. Dem Vernehmen nach soll es sich dabei um ein Hamelner Unternehmen aus der Autobranche handeln.

In einer ersten Betriebsversammlung sind zwischenzeitlich alle acht Mitarbeiter über die Fortführung des Geschäftsbetriebes informiert worden. Der vorläufige Insolvenzverwalter hat sich für eine schnellstmögliche Insolvenzgeldvorfinanzierung der Löhne eingesetzt, sodass bereits die ersten Löhne zur Auszahlung angewiesen werden konnten. „Die Mitarbeiter halten zu ihrem Arbeitgeber. Es ist gut, dass wir jetzt alle an einem Strang ziehen“, so Sponagel, denn das Mitsubishi Autohaus, Auto Krüger Kfz GmbH, habe eine lange Tradition in Hameln und befinde sich bereits seit Jahren in Familienbesitz. Bei dem Unternehmen handele es sich um einen Kfz-Meisterbetrieb, der sich vorwiegend mit der Reparatur von Fahrzeugen, dem Einzelteileverkauf, der Wagenpflege sowie dem Lkw- und Anhängerverleih beschäftige. Ob die acht Arbeitsplätze langfristig gesichert werden können, vermag der Jurist aus Hannover noch nicht zu sagen: „Das ist auch vom künftigen Investor abhängig. Aufträge für die Werkstatt jedenfalls sind genügend vorhanden. Insofern ist die Arbeitsplatzsicherung auch eine Frage des künftigen Konzepts.“

Zu wenig zu tun: Auto Krüger am Hastenbecker Weg hat Antrag auf Insolvenz gestellt.Foto: Wal



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt