weather-image
33°

Coppenbrügger zum Rattenfänger-Jubiläum aktiv

Auszug der Kinder wird in diesem Jahr ein Höhepunkt

Coppenbrügge (ist). Diverse Veranstaltungen und Planungsmaßnahmen zu Leaderprojekten sind von den 96 Mitgliedern des Verkehrs- und Verschönerungsvereins Coppenbrügge begleitet worden, da sie in besonderem Maße Verkehr und Verschönerung im Flecken zugleich bedeuten: Bergmannspfad (Dörpe), Kirchweg Herkensen/Hohnsen), die geplante Wegeverbindung Diedersen/Behrensen sowie die touristische Aufwertung des Ithkopfgeländes. Hans-Ulrich Peschka als 1. Vorsitzender erinnerte bei der Jahreshauptversammlung in der Gaststätte „Jägerkrug“ an die von Fachvorträgen begleiteten Feierlichkeiten zum 100. Jubiläum der Wasserleitung. Die Einnahmen werden und wurden unter Mitfinanzierung durch die Stadtwerke Hameln für die Installation einer Fontäne im Burggraben verwandt. Deren Wasserkaskade soll neben dem Attraktivitätsgewinn für das Burggelände durch Sauerstoffanreicherung des Grabenwassers die Lebensbedingungen des Fischbesatzes verbessern.

veröffentlicht am 06.05.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 03.11.2016 um 19:21 Uhr

Hat wieder viel vor: der Vorstand des Coppenbrügger Verkehrsvere

Zu Einweihung und Übergabe der Fontäne, einer Beleuchtung der Kunstobjekte im Park sowie der Aufstellung des Baumes „der Gemeinschaft“ wird wie berichtet für den 22. Mai auf den Burgparkplatz eingeladen. Im Juni stehen die 725-Jahr-Feier Hameln und der Niedersachsentag auf dem Terminplan mit der Organisation des Rattenfängerauszuges und des Empfangs der Kinder in Coppenbrügge. Beim Fleckenfest Ende August wird der VVVC gemeinsam mit dem Campingverein einen historischen Bierausschank vorhalten: obergärig, rattenfängerdunkel, aber frisch gezapft wird das Coppenbrügger Burgbräu sein.

Dreimal im Jahr 2008 war die Zeitschrift „Aktuell im Flecken“ an 3500 Coppenbrügger Haushalte verteilt worden, erinnert Peschka. Er dankte der Volksbank am Ith und der Sparkasse Weserbergland, die als „Dauerspender“ seit Jahren „viel Information bei wenig Werbung“ für den Bürger möglich machten.

Zum Abschluss der Veranstaltung gab es Vorträge zu dem Wegeprojekt „Sagen und Götter“ und dem historischen Bergbau in Dörpe.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?