weather-image
°
×

Hamelner Ruderverein Weser tauft neue Einer

Ausgezeichnete Ruderer

HAMELN. Dr. Peter Dennis begrüßte den Landtagsabgeordneten Dirk Adomat, DRV Ehrenpräsident Helmut Griep, (Ehren-) Mitglieder und zahlreiche Eltern der Trainingsmannschaft zur Jahreshauptversammlung.

veröffentlicht am 07.05.2019 um 14:02 Uhr

Er dankte für den am Vortag durchgeführten Frühjahrsputz und unterstrich die Wichtigkeit des ehrenamtlichen Engagements im Hamelner Ruderverein Weser von 1885.

Als neues Vorstandsmitglied benannte er Wolfgang Sauer, der ab sofort das Amt des Jugendwartes übernehmen wird und bereits viele Ideen für Aktivitäten außerhalb des Trainingsbetriebes für die Kinder und Jugendlichen hat. Jugendsprecher bleibt weiterhin Yassin Legien.

Dirk Schünemann, 2. Vorsitzender Sport, informierte über die anstehende Regattasaison und übergab dann an Hans-Jörg Sehrbrock, der in seiner Funktion als 2. Vorsitzender Sport des Landesruderverbandes Julia Klemm Urkunde und Medaille für die niedersächsische Ergometer-Landesmeisterschaft bei den leichten A-Juniorinnen überreichte. Hans-Jörg Sehrbrock – Herr der Siege und Zeiten – merkte an, dass bisher nur Nora Marx (geb. Wessel) schneller war. Im Anschluss verlas Fabio Geissler stellvertretend für die Trainingsleute die Trainingsverpflichtung. Bevor der Ruderwart Werner Steding die Fahrtenabzeichen an die 34 Erwachsenen und 12 Jugendlichen verteilte, konnte er gemeinsam mit seiner Frau Christine den „Herz auf Hand“-Pokal für die in 2018 meisten geruderten Kilometer entgegennehmen. Den mit Gummibärchen gefüllten Pokal für die Schülermannschaft, die die längste Stromaufstrecke absolviert hat, nahm Marcel Giller entgegen.

Letzter Programmpunkt war die Taufe eines neuen Anhängers und zweier neuer Einer. Jürgen Lohmann taufte den aus Mitteln des Förderkreises angeschafften Schnellläufer mit Weserwasser auf den Namen „Willi“ und wünschte allseits gute Fahrt. Die Einer der Bootswerft BBG, „Idefix“ und „Wasserfloh“, sind beide für ein Gewicht bis 60 KG geeignet und sollen primär durch die Kinder und Jugendlichen genutzt werden. „Idefix“ wurde ebenfalls durch den Förderkreis gestiftet. Die Mittel für „Wasserfloh“ stammen aus den Geldgeschenken anlässlich des 60. Geburtstages von Peter Dennis sowie einer Spende vom Geburtstagskind selbst. Jonas Schleumer und Julia Klemm tauften die Boote und weihten sie anschließend auf der Weser ein. 50 Aktive gingen nach dem abschließenden Hipp, Hipp, Hurra noch auf das Wasser, bevor sie sich dem Kuchenbüfett im Bootshaus widmeten.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige