weather-image
×

Vortrag der neuen Ortsgruppe der Landfrauen Bennigsen-Lüdersen

Ausgewandert in den Osten

Bennigsen. „Frühling lässt sein blaues Band wieder flattern durch die Lüfte“; mit diesem Frühlingsgedicht von Eduard Mörike wurden die Springer Landfrauen und Gäste in Bennigsen begrüßt. An der ersten öffentlichen Veranstaltung der seit einem Jahr bestehenden Ortsgruppe Bennigsen-Lüdersen nahmen 87 Personen teil.

veröffentlicht am 03.05.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 15:41 Uhr

Die Damen aus Bennigsen reihen sich ein in den Kreis der Springer Landfrauen aus Altenhagen I, Alvesrode, Brullsen, Hachmühlen und Flegessen, Mittelrode, Springe und Völksen. Heide Meine aus Völksen hat mit ihrer großen Kreativität die Bennigser toll unterstützt.

Bei dem ersten öffentlichen Vortrag der Landfrauen aus Bennigsen stellte Friederike Rohlfing ihre persönlichen Erfahrungen unter dem Titel: „Wie die Wende unser Leben veränderte“ vor. Die Familie aus Kleinenbremen bearbeitet seit 1991 rund 400 ha in Liederstädt, einem Ortsteil der Stadt Querfurt im Saale- kreis. In Liederstädt gab es 1991 kein leer stehendes Gebäude, nur einen Kuhstall der ehemaligen LPG-Tierproduktion „Wilhelm Pieck“. Er wird zur Maschinenhalle umgebaut, die Familie plant zur Einschulung des jüngsten Kindes zum 1. September ein Fertighaus zu beziehen, doch die Lieferzeiten verzögern sich. Die Referentin war sechs Jahre engagiert im Gemeinderat und in der Kirche tätig. Der Umzug in den Stadtteil Birkenschäferei bedeutet die Verabschiedung aus ihren bisherigen Ämtern, was sie sehr bedauert. Familie Rohlfing hatte mit dem Neubeginn viel gewagt. Es bleibt für sie die richtige Entscheidung.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt