weather-image
Was der Sozialverband Heeßen-Buchholz für 2007 plant / Ehrung langjähriger Mitglieder

Ausflug zum Safaripark in Hodenhagen

Heeßen/Buchholz (sig). Weiterhin im Wachsen begriffen ist die Gemeinschaft des Sozialverbandes Heeßen-Buchholz. Ende 2006 wurden 125 Mitglieder gezählt. Angesichts der sich verschärfenden Lebensbedingungen für die Rentner, suchen diese immer mehr den Schutz der Ortsverbände dieser Organisation.

veröffentlicht am 28.03.2007 um 00:00 Uhr

Karl-Heinz Goebe und Karin Sassenberg gratulieren Herbert Kottka

Der Vorsitzende Karl-Heinz Goebe aus Heeßen erläuterte bei der Hauptversammlung im "Heeßer Krug" die Pläne für 2007: Am 23. Juni ist eine Tagesfahrt in die südliche Heide geplant. Auf der Hinfahrt gibt es ein gemeinsames Mollenfrühstück. Erstes Ziel ist der Safaripark in Hodenhagen. Von dort geht es weiter nach Walsrode, wo man eine Kerzenfabrik besuchen will. An diesem Ausflug können auch die Sozialverbandsmitglieder aus Luhden teilnehmen. Das Sommerfest wird wieder am 14. Juli im Garten des Vorsitzenden gefeiert. Beim nächsten Treffen im Buchholzer Dorfgemeinschaftsfest am 10. November gibt es diesmal keine heiße Grütze, sondern Matjes. Das Veranstaltungsjahr klingt aus mit der Weihnachtsfeier am 8. Dezember im "Heeßer Krug". Heinrich Knöllke aus Steinhude informierte die Teilnehmer der Jahreshauptversammlung über die Arbeit der Kreisgeschäftsstelle, in der alljährlich eine Fülle von Rentenanträgen und Einsprüchen behandelt wird. "Die haben dort alle Hände voll zu tun", unterstrich der Gast. Für langjährige Mitgliedschaft wurden geehrt: Friedel Watermann (40), Gisela Sobbe und Herbert Kottkamp (beide 10 Jahre).



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt