weather-image
Hess. Oldendorf beim Holtorfer SV

Ausfall von Ronny Heppner

Handball (hoh). In der WSL-Oberliga reist die junge Handball-Garde der HSG Fuhlen- Hess. Oldendorf zum Top-Favoriten und Meisterschaftskandidaten Holtorfer SV.

veröffentlicht am 23.09.2006 um 00:00 Uhr

"Wir fahren da hin, wollen mithalten und uns nicht so hoch abschießen lassen! Das wird schwer genug", befürchtet HSG-Trainer Ulf Severin. Zudem müssen die Weserstädter auf ihren besten Torschützen verzichten. Ronny Heppner zog sich im Training einen Bänderriss im Fuß zu und fällt definitiv aus. Ein herber Rückschlag für das junge HSG-Team. In Holtorf ist auf jeden Fall Kampfkraft und eine sattelfeste Deckung erforderlich. Die HSV-Cracks verfügen über eine robuste, kantige Formation, die entsprechend zur Sache geht. Das Hauptaugenmerk gilt dem brandgefährlichen Angriffstrio mit Manuel Rasch, Stefan Voigt und Sven Pfisterer. Anwurf: Sonntag, 18.30 Uhr.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare