weather-image
23°

7. Rintelner Tag der Ausbildung am Montag, 28. August

Ausbildungsstellen einfach finden

Die Ausbildungsmesse der Arbeitsagenturen für Schaumburg – der 7. Rintelner Tag der Ausbildung – findet statt am Montag, 28. August, im Brückentorsaal. In der Zeit von 13 bis 17 Uhr können sich Jugendliche und Eltern über Ausbildungen in Schaumburg informieren und persönliche Kontakte mit Arbeitgebern knüpfen.

veröffentlicht am 22.08.2017 um 15:50 Uhr

Viele Eltern haben bereits im vergangenen Jahr ihre Kinder zum Ausbildungstag begleitet und sich ebenfalls informiert. Foto: la/Archiv

Eine Ausbildung ist eine gute Grundlage für die berufliche Karriere. 38 Schaumburger Arbeitgeber erwarten interessierte Jugendliche und Eltern zu ersten lockeren Kennenlerngesprächen. Aus Handwerk, Industrie, Gesundheitswesen und Verwaltung stellen die Arbeitgeber sich und ihre Ausbildungsmöglichkeiten und dualen Studiengänge vor. Viele Unternehmen beteiligen ihre Auszubildenden, die den jugendlichen Besuchern auf Augenhöhe berichten, was sie in der Ausbildung erwartet. Angesprochen sind junge Menschen mit Hauptschul-, Realschulabschluss oder Hochschulreife. Denn bei der großen Palette an Ausbildungsberufen ist für jeden Schulabschluss etwas dabei: Altenpfleger, Industriemechaniker, handwerkliche Berufe wie Tischler und Elektroniker/in - Energie- und Gebäudetechnik, aber auch kaufmännische Berufe wie Industrie- / oder Bankkaufmann/-frau werden angeboten. Daneben finden sich auch weniger bekannte Berufe wie Verfahrensmechaniker/in Glastechnik. Als Arbeitgeber für den Öffentlichen Dienst sind das Amtsgericht, das Polizeikommissariat Rinteln und Hauptzollamt vertreten. Die Agentur für Arbeit ist ebenfalls als Ausbildungsbetrieb vor Ort und informiert über ihre Ausbildung zum Fachangestellten für Arbeitsmarktdienstleistung sowie über die dualen Studiengänge. Außerdem stellen unter anderem die Berufsbildenden Schulen Rinteln ihr breites Angebot an schulischen Ausbildungen vor, wie Altenpfleger, Erzieher und viele mehr.

Erstmals erhalten Jugendliche die Gelegenheit, wenn sie bei der Berufsberatung als Ausbildungssuchende gemeldet sind, sich von Fachleuten der Fresenius-Schulen schminken und anschließend von Photo-Struck kostenfrei Bewerbungsfotos erstellen zu lassen.

Für Jugendliche und deren Eltern ist der Rintelner Tag der Ausbildung die beste Gelegenheit, sich an einem einzigen Tag und einem Ort einen Überblick über Ausbildungsstellen der Region zu verschaffen und direkt mit den Personalverantwortlichen ins Gespräch kommen, um durch Persönlichkeit und Motivation zu überzeugen. Eine einmalige Chance auch für Schülerinnen und Schüler, die nicht mit guten Noten punkten können.

Für einen bleibenden Eindruck empfiehlt es sich, vorbereitete Bewerbungsunterlagen mitzubringen. Ein Besuch der Veranstaltung lohnt sich auch für diejenigen, die noch nicht genau wissen, welcher Beruf für sie der richtige ist. Wer ein Praktikum machen möchte, findet bei den Firmen ebenfalls ein offenes Ohr.

Wenn es darüber hinaus noch Fragen zur Berufswahl gibt: Die Berufsberater der Arbeitsagentur stehen den jugendlichen Besuchern und deren Eltern vor Ort Rede und Antwort.

Ausbildungssuchende, die sich schon im Vorfeld anmelden oder nähere Infos haben möchten, wenden sich unter stadthagen.151-U25@arbeitsagentur.de an die Berufsberatung.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?