weather-image
10°
Berufsbegleitung für junge Schaumburger

Ausbildungshilfe ist gestartet - noch Plätze frei

Landkreis (rd). Die Ausbildung abbrechen, weil die fachlichen Anforderungen zu hoch sind, das Wissen nicht ausreicht und die Prüfung gefährdet ist? Das muss nicht sein. Die Agentur für Arbeit hat dafür an den Standorten Rinteln und Stadthagen so genannte ausbildungsbegleitende Hilfen, kurz als "abH" bezeichnet, eingerichtet. Mit dieser berufsbegleitenden Maßnahme wurde die Bildungsvereinigung "Arbeit und Leben" beauftragt. Seit dem Start der abH Anfang Oktober sind Auszubildende dabei, Versäumtes nachzuholen und Schwächen zu beseitigen, um ihre Ausbildung im kommenden Jahr erfolgreich abzuschließen.

veröffentlicht am 27.10.2006 um 00:00 Uhr

"Der Bedarf ist eindeutig da", unterstreicht Matthias Lieke von "Arbeit und Leben", der zusammen mit drei Kollegen die Projektteilnehmer betreut. Rund 20 Prozent aller Auszubildenden laufen laut Lieke allein im ersten Lehrjahr Gefahr, wegen fachlicher Probleme die Ausbildung abzubrechen. "Daher bereiten wir gezielt auf die Abschluss- oder Zwischenprüfungen vor und erteilen Stützunterricht in den erforderlichen schulischen Fächern wie Mathematik, Fachkunde oder Wirtschaft und Soziales", so Lieke in einer Pressenotiz. Dies erfolge in kleinen Gruppen oder auch in Form von Einzelunterricht, um die Auszubildenden individuell und zielgerecht fördern zu können. Der Einstieg für Interessierte ist jederzeit im laufenden Ausbildungsjahr möglich. Dem Teilnehmer entstehen keine Kosten, diese werden von der Agentur für Arbeit übernommen. Wer kann an den abH teilnehmen? Jugendliche und junge Erwachsene in der Erstausbildung, die nichtälter als 25 Jahre sind, deren Wohn- oder Arbeitsstätte im Landkreis Schaumburg liegt und deren Prüfung als gefährdet erscheint. Wo findet der Unterricht statt? Der Unterricht wird berufsbegleitend in der Freizeit der Teilnehmer bei "Arbeit und Leben" in Stadthagen, Fröbelstraße 3, und in Rinteln, Enge Straße 13, gegeben. Kontakt: Die Termine sowie weitere Auskünfte über das abH-Angebot erhalten Interessierte über die Berufsberatung der Agentur für Arbeit oder direkt über "Arbeit und Leben", Matthias Lieke, in Stadthagen, (05721) 93 54 36 und 36 42 oder in Rinteln unter (05751) 29 61. Auch per Mail sind Anfragen unter abh-stadthagen@arbeitundleben-nds.de möglich.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare