weather-image
×

Polizeihundeverein feiert 90-jähriges Bestehen mit Blick auf die Vereinshistorie

Ausbildung von Hunden ist ihr Ziel

Hameln. Der Polizeihundeverein Hameln besteht nun seit 90 Jahren und das wurde jetzt auf dem Vereinsgelände gebührend gefeiert. Zu den Gratulanten zählten Oberbürgermeisterin Susanne Lippmann, Landrat Rüdiger Butte und Stellvertreter Torsten Kellner, der Präsident des LV Niedersachsen, Wilfried Krohn, der Ehrenpräsident der LV Niedersachsen, Richard Prellberg, der Präsident des LV Ravensberg Lippe Klaus Lücke und sein Stellvertreter Günter Bruelheide. Auch der Rattenfänger und die Jagdhornbläser von Hameln waren dabei. Sie sorgten für den feierlichen Rahmen bei der Reise durch die 90 jährige Vereinsgeschichte. Im Frühjahr 1920 wurde der PHV Hameln als erster deutscher Polizeihundeverein (PHV) von Polizisten und Unternehmern gegründet. Auf dem Gelände des Schützenplatzes fand die Ausbildung statt. Als Vereinsheim diente ein alter Personenwagen der Reichsbahn, der mit Pferdekraft dort hingezogen worden war. In den Niederschriften aus der Zeit von 1932 bis 1936 sind sinkende Mitgliederzahlen notiert. Am 1. Januar 1936 bestand der Verein nur noch aus neun Mitgliedern. Als Ursache werden die hohen Steuern und Kosten und berufliche Gründe genannt. Im Krieg ruhte das Vereinsleben ganz, weil Hundeführer und Hunde von der Diensthundestaffel der Wehrmacht eingezogen waren. Im Jahr 1948 erteilte die britische Militärregierung dem PHV die Genehmigung, auf dem Sportplatz an der alten Brauerei seine Hunde wieder für Schutz- und Wachzwecke ausbilden zu dürfen, der Mitgliedsbeitrag betrug damals eine Mark monatlich. In der Zeit vor und nach dem Krieg war der Hundesport noch reine Männerdomäne. Erst 1965 gelang es Marlies Ehlerding, das große Hundeführersportabzeichen zu erringen und sich für eine Landesverbands-Siegerprüfung im Schutzhundesport zu qualifizieren. Der erste Vorsitzende Günter Glatz, der ununterbrochen seit 46 Jahren den Vorstandsvorsitz inne hat, hat mit seinen Vorstandsmitgliedern den Verein weiterentwickelt. So wurde 1982 die Landesverbands-Fährtenhundeprüfung ins Leben gerufen, 1986 der Turnierhundesport, 1994 wurde die kostenlose Welpenstunde eingeführt, 2000 fand erstmals das Basis VPG/THS-Pokalturnier statt, das drei Jahre hintereinander vom PHV Hameln ausgerichtet wurde. 2002 war der PHV der erste Verein im Landesverband, der den Hundeführerschein anbot, 2006 gab es eine Auszeichnung vom VDH für diese Ausbildungsoffensive. Günter Glatz lud die Gäste zu einem praktischen Übungsbetrieb ein mit Vorführungen aus der Basis- und Turniersportgruppe und vom VPG. Die erklärenden Worte lieferte der zweite Vorsitzende Michael Mogalle.

veröffentlicht am 01.09.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 11:21 Uhr

und mit geschlossener Veranda heute.


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt