weather-image
Feuerwehr "rettet" Entenrennen der Dorfgemeinschaft / Neue Kassenwartin

Ausbau der Rannenberger Straße wird sich weiter verzögern

Bärbel Gieseke (v.l.), Andreas Stoch und Bärbel Nikolaus kennen sich im Dorf gut aus. Beim Quiz "Wer kennt Rannenberg?" haben die drei alle Fragen richtig beantwortet und wurden unter 36 Teilnehmern ausgelost. Zur Belohnung wurden ihnen bei der Jahreshauptversammlung kleine Geschenke überreicht. Fotos: la Rannenberg (la). "Wenn alles gut läuft, kann noch in diesem Jahr mit dem Ausbau der Rannenberger Straße gerechnet werden", verkündete der erste Vorsitzende der Dorfgemeinschaft Rannenberg, Heinrich Wente, während der Jahreshauptversammlung im Dorfgemeinschaftshaus.

veröffentlicht am 19.03.2007 um 00:00 Uhr

0000443344-gross.jpg

Allerdings weiß der Ortsvorsteher, Ratsherr und WGA-Fraktionsvorsitzende, dass "die Mühlen langsam mahlen". Bereits für das vergangene Jahr war der Straßenneubau im Verlauf der Ortsdurchfahrt geplant, doch wegen der Umschichtung in neue Förderprogramme der Europäischen Union kann frühestens im Herbst 2007mit den Arbeiten begonnen werden. Die knapp 50 Anwesenden der Dorfgemeinschaft Rannenberg zeigten sich ein wenig frustriertüber die Verzögerungen und wollen selbst eine mögliche längerandauernde Winterbaustelle in Kauf nehmen, wenn dann endlich die Straße ausgebaut wird. Wente erinnerte auch an die Dimensionen des Projekts, das schon zum Teil abgeschlossen ist. Für den Ausbau der Straßen "Im Reete" und "Brinkstraße" sowie für die Dorferneuerung in Bodenengern seien bereits 250 000 Euro investiert worden. Die Sanierung des Dorfgemeinschaftshauses habe trotz immenser Eigenleistung der Dorfgemeinschaft 7 500 Euro gekostet. Die Rannenberger Straße wird noch einmal mit 525 000 Euro zu Buche schlagen.

Kassenwartin Ira Stemme
  • Kassenwartin Ira Stemme


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt