weather-image
25°
Dank Hyunhi Oberbeck ist der Mietertreff an der Pfälzerstraße zur Gemüsetauschbörse geworden

Aus simpler Idee ist ein Netzwerk entstanden

Hameln. Seit Mai 2008 betreut Hyunhi Oberbeck nun den Mietertreff der Pfälzerstraße in Hameln. Bereits zu Beginn entwickelte sich die Gemüsetauschbörse. Sie war ein reines Zufallsprodukt der damaligen Treffen: „In unserem Garten war im Frühjahr 2008 viel Rhabarber übrig. Ich fragte anlässlich eines Mietertreffens, ob Interesse an dem Gemüse bestünde. Dies wurde bejaht. Außerdem stellte sich heraus, dass viele Mieter Schrebergärten an Töneböns Teichen bewirtschafteten und ebenfalls Gemüse und Obst der Saison übrig hatten“, berichtet Oberbeck.

veröffentlicht am 21.10.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 03.11.2016 um 13:41 Uhr

Der Mietertreff dient auch dem Austausch von zu viel angebautem

Von diesem Zeitpunkt an wurde immer wieder unregelmäßig je nach Angebot und Bedarf zu viel angebautes und geerntetes Gemüse oder Obst getauscht. Manchmal nebst dazugehörigen Rezepten. Auch wurden die Produkte der Ernte angeboten, wie beispielsweise. Kürbismarmelade oder Quittengelee. Sogar ganze Pflanzen für die nächste Saison wechselten den Besitzer. „Einige Male verzehrten wir gemeinsam Pellkartoffeln der neuen Ernte, genauso wie selbst gebackenen Apfelkuchen. Mittlerweile kommen auch immer mehr Mieter, die nichts zum Tauschen haben, aber dennoch gerne Biogemüse oder -obst essen möchten. Und wenn jemand Geburtstag hat, werden gerne Schnittblumensträuße verschenkt“, so Oberbeck. Die Gemüsetauschbörse dient allerdings nicht nur dem Austausch von zu viel angebautem Gemüse oder Obst, denn bei den Treffen werden die sozialen Kontakte der vorwiegend älteren Mieterinnen und Mieter vertieft. „Man tauscht nicht nur die Sachen, sondern auch Ideen dazu, sitzt gemeinsam beim selbst gebackenen Kuchen oder bei Kartoffelsalat aus eigenen Anbau“, erzählt der „Erfinder“. Inzwischen ist die donnerstags stattfindende Gemüsetauschbörse zu einem festen Bestandteil der Mietertreffen geworden – und Oberbeck freut sich, dass aus einer simplen Idee so ein Netzwerk entstanden ist.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare