weather-image
10°
Rintelner Museum wird von Niedersächsischer Sparkassenstiftung ausgezeichnet

Aus Dornröschenschlaf wachgeküsst: Ehrenamtspreis für die Eulenburg

Rinteln (cok). "Sie sollten sich nicht zu sehr an die ganzen Preise gewöhnen", das hat Dr. Sabine Schormann von der Niedersächsischen Sparkassenstiftung zu Museumsleiter Dr. Stefan Meyer gesagt, als dem Museum Eulenburg in einer Feierstunde der Preis für Ehrenamtliche Trägerschaft 2007 überreicht wurde. Es sei ja kaum zwei Monate her, dass die Eulenburg die Auszeichnung für ihre hervorragende Museumspädagogik bekommen habe.

veröffentlicht am 23.02.2008 um 00:00 Uhr

Lob für Museumsleiter Dr. Stefan Meyer (2.v.l.) und sein Eulenbu

Der Preis für Ehrenamtliche Tätigkeit wird nun seit 1992 jährlich von der Niedersächsischen Sparkassenstiftung im Rahmen des Museumspreises vergeben und hebt damit solche Museen hervor, die "durch die Mobilisierung vieler ehrenamtlicher Kräfte beeindruckende Ergebnisse auf professionellem Niveau in den Kernbereichen der musealen Arbeit erzielen", wie es in der Begründung der Jury heißt. "Ihr Museum hat Vorbildcharakter für die niedersächsische Museumslandschaft", so Sabine Schormann weiter, die besonders die gelungene Zusammenarbeit mit dem Heimatbund hervorhob. Auch Jurymitglied Prof. Dr. Ewald Gäßler, Niedersächsischer Museumsverband, betonte in seiner Laudatio die Vorbildlichkeit des ehrenamtlichen Engagements innerhalb der Arbeit für das Museum Eulenburg. "Das Ehrenamt stand ja bereits Pate bei der Gründung im Jahr 1908", sagte er. Ein "ganzes Feuerwerk an Aktivitäten" könne man verzeichnen, seit die Eulenburg 1998 umgebaut wurde und den Historiker Dr. Stefan Meyer als ihren neuen Leiter bekam. Nach langen Jahrzehnten einer konventionellen Ausstellungspolitik sei das Museum aus seinem "Dornröschenschlaf" wachgeküsst worden und stehe nun für eine zeitgemäße und professionelle Museumsarbeit ein, die dafür sorge, dass auch kleinere Regionalmuseen im Bewusstsein der Bürger eine große Bedeutung bekämen. "Ohne die ehrenamtliche Mitarbeit ist so etwas undenkbar." Mit 5000 Euro ist der Museumspreis dotiert, eine Summe, die, wie Stefan Meyer bei der Bekanntgabe der Preisgewinner im Sommer letzten Jahres sagte, eine "freie Spitze" im Museumsetat bedeute und die höchstwahrscheinlich für die diesjährige Jubiläumsausstellung zum 100. Geburtstag der Eulenburg eingesetzt werde. Auch Meyer dankte dem Heimatbund mit seinem Vorsitzenden Manfred König und darüber hinaus auch den vielen einzelnen ehrenamtlichen Mitarbeitern, die an der Museumskasse und in den einzelnen Arbeitsgruppen ihre Zeit und Arbeitsfreude für das Museum einsetzten. Weiter ausgezeichnet worden sind in diesem Jahr von der Sparkassenstiftung das Ostfriesische Landesmuseum in Emden und das Landesmuseum für Natur und Mensch in Oldenburg.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt