weather-image
28°
Es beginnt mit einer harmlosen Panne / Ein Fahrer schwer, einer leicht verletzt

Aus Abschleppaktion wird Albtraum

Schaumburg (wm). Manchmal kommt es schlimmer als man es sich ausmalen kann: Es beginnt für einen 54-jährigen Autofahrer aus Stadthagen am Sonnabend in den späten Abendstunden mit einer harmlosen Panne auf der Bundesstraße 83 in Höhe des Schaumburger Sportplatzes.

veröffentlicht am 14.01.2008 um 00:00 Uhr

Der Mann lenkt seinen Wagen halb auf den Radweg, halb auf den Grünstreifen neben der Fahrbahn und ruft dann per Handy seinen 36-jährigen Nachbarn an, ob der ihn nicht abschleppen könne. Der hilfsbereite Nachbar macht sich sofort auf den Weg von Stadthagen nach Schaumburg und trifft dort kurz nach Mitternacht ein. Als er das Warnblinklicht des defekten Fahrzeuges sieht, blinkt er selber nach links und verlangsamt die Fahrt, um auf die Gegenfahrbahn abzubiegen. Da nimmt das Unglück seinen Lauf: Ein nachfolgender 41-jähriger Mann aus Aerzen bemerkt das Manöver viel zu spät und fährt praktisch ungebremst mit hoher Geschwindigkeit auf den Stadthäger Pkw auf. Der wird durch die Aufprallwucht herumgeschleudert und prallt gegen den liegengebliebenen Wagen des 54-Jährigen. Dabei wird der Mann aus Aerzen so schwer verletzt, dass er ins Rintelner Krankenhaus eingeliefert werden muss. Bei der Unfallaufnahme stellt die Polizei fest, dass der Aerzener nicht mehr nüchtern ist - ein Atemalkoholtest ergibt 0,86 Promille, und damit ist der Mann seinen Führerschein los. Der hilfsbereite Nachbar aus Stadthagen erleidet leichte Verletzungen. Die Besichtigung der Fahrzeuge ergibt, dass nicht nur der liegengebliebene Wagen als Totalschaden abgebucht werden muss, sondern auch die beiden anderen Fahrzeuge nur noch Schrottwert haben. Und - wie das Leben so spielt - später wird bekannt, dass der 54-jährige Stadthäger, dessen Fahrzeug die Panne hatte, gerade aus Aerzen gekommen war, wo er einen Bekannten in der Straße besucht hatte, in der auch der 41-jährige Unfallverursacher wohnt. Und der war gerade auf dem Weg dorthin - nach Hause.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare