weather-image
Basketballsparte des TuS Jahn Lindhorst feiert 25-jähriges Bestehen / Rainer Hempelt seit Anfang an dabei

Aus 20 Jugendlichen werdenüber 120 Aktive

Basketball (rh). Bereits 1981 begannen in der kleinen Lindhorster Turnhalle etwa 20 Jungen unter der Leitung von Rainer Hempelt, Lehrer an der Magister-Nothold-Schule, mit dem Basketballtraining. Die meisten der Jungens kamen aus der Basketball-AG der Schule, die ebenfalls von Rainer Hempelt geleitet wurde.

veröffentlicht am 20.02.2009 um 15:51 Uhr

Der Lindhorster Holger Hempelt (r.) spielte schon einmal in die

Als die Zahl der Teilnehmer dort immer größer wurde, entschloss man sich, die Sache auf Vereinsbasis weiter zu führen. Bei dem damaligen, inzwischen leider verstorbenen Vorsitzenden des TuS Jahn Lindhorst, Joachim Poggemann fand Hempelt ein offenes Ohr und viel Hilfe. Die Gründung der Basketballsparte folgte. 1982 wurde der TuS Jahn in den Deutschen Basketball Bund aufgenommen. Pünktlich zu Beginn der ersten Saison wurde die neue große Kreissporthalle in Lindhorst fertig. Mit einer männlichen B-Jugend startete der TuS in seine erste Saison. Zu gewinnen gab es für die Mannschaft, deren Spieler überwiegend von anderen Sportarten kamen, kaum etwas. Dennoch war dieses Team wichtig für die Entwicklung des Basketballs in Lindhorst. Diese Truppe hat für den Start dieser Sportartin Lindhorst zu einer Zeit gesorgt, als kaum jemand wusste, wie ein Basketball aussieht. Heute sind für den TuS Jahn Lindhorst Jahr für Jahr zirka 120 Basketballerinnen und Basketballer in zehn Mannschaften aktiv, wobei die erste Herrenmannschaft, die im September in ihre dritte Saison in der Oberliga geht, das Aushängeschild der Sparte ist. Für diese Mannschaft kommen die Gegner aus Göttingen, Braunschweig, Wolfsburg, Hannover oder Hagen. In der vergangenen Saison beendete das Team die Meisterschaft in der höchsten Klasse Niedersachsens mit einem 5. Platz. Jugendarbeit steht seit Gründung der Sparte immer im Vordergrund. Nicht zufällig kommen von den zehn Spielern der ersten Mannschaft nicht weniger als sechs aus der eigenen Jugend. Sieben ausgebildete Trainer sorgen im TuS Jahn auch weiterhin dafür, dass das so weiter geht. Spieler wie Jost Gieseke, Holger Hempelt, Mathias Bünte, Vanessa Jackson, Erza Krasnici, um nur einige zu nennen, schafften im Verlaufe dieser Jahre den Sprung in die Niedersachsenauswahl; noch deutlich mehr schafften es, für die Auswahl des Bezirks Hannover nominiert zu werden. 25 Jahre Basketball in Lindhorst, von Beginn an bis jetzt unter der Leitung von Rainer Hempelt, das kann sich schon sehen lassen und damit könnte man schon zufrieden sein. Könnte man - Rainer Hempelt, der auch weiterhin der Sparte erhalten bleiben wird - ist es dennoch nicht ganz. Trotz einer Herrenmannschaft in der Oberliga haben die Lindhorster "ihr Herz für den Basketball" noch nicht so richtig entdeckt. "Vielleicht platzt der Knoten ja jetzt endlich zu Saisonbeginn am 23. September und es kommen deutlich mehr Zuschauer in die Halle; und vielleicht entdeckt doch endlich auch der eine oder andere Sponsor seine Liebe zu diesem Sport, der Lindhorst in den letzten 25 Jahren auf der Sport-Landkarte deutlich bekannter gemacht hat!"



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt