weather-image
24°

Freiwillige Feuerwehr Grupenhagen hatte ein ruhiges Jahr / Viele Beförderungen beweisen den guten Ausbildungsstand

August Specht ist schon 60 Jahre in der Feuerwehr

Grupenhagen (sbr). Das Jahr 2011 war aus der Sicht der Freiwilligen Feuerwehr Grupenhagen bezüglich des Einsatzgeschehens wieder einmal ein ruhiges Jahr. Lediglich zu einem Brand in nachbarschaftlicher Löschhilfe musste ausgerückt werden.

veröffentlicht am 02.02.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 01:21 Uhr

270_008_5174707_wvh0202_FW_Grupenhaben_DSC_0003.jpg

Der Hauptkamin des Schlosses Schwöbber brannte, und die Ortswehr Grupenhagen, die auf eine Wehrstärke von 47 Aktiven, 11 Kameradinnen und Kameraden in der Altersabteilung, 15 Jugendliche in der Jugendfeuerwehr sowie 94 Freunde und Förderer verweisen kann, wurde zur Objektsicherung gerufen. In den vergangenen zwölf Monaten wurden 13 theoretische und praktische Dienste durchgeführt.

Der Musikzug, in dem zurzeit 32 Musiker spielen, feierte sein 55-jähriges Bestehen. Seit Anfang Juni leitet Enno Wehrmann das musikalische Aushängeschild der Brandschützer und hat damit die Nachfolge von Wolfgang Grah angetreten.

Das Dienstbuch der Wehr weist 1140 Stunden praktische und 1292 Stunden theoretische Ausbildung aus. Die Jugendfeuerwehr steuert 5200 Stunden feuerwehrtechnische Ausbildung und allgemeine Jugendarbeit bei. Der Musikzug übte 1804 Stunden für 22 Auftritte mit 1014 Stunden. Insgesamt leistete die Ortswehr Grupenhagen 10 450 ehrenamtliche Dienststunden. Neben den Neuwahlen von Frank Larsen zum Ortsbrandmeister und Heiko Wehrmann zu seinem Stellvertreter wurde Michael Larsen in seinem Amt als Gruppenführer der 1. Gruppe einstimmig bestätigt. Die Kameraden wählten André Dennow zum Sicherheitsbeauftragten.

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung wurden die Hauptfeuerwehrmänner August Specht für 60 Jahre Mitgliedschaft und Wilfried Bleibohm für 40 Jahre aktiven Dienst in der freiwilligen Feuerwehr geehrt. Befördert wurden der erste Hauptfeuerwehrmann Mathias Ridderbusch, die Oberfeuerwehrfrauen Ann-Kathrin Albert und Jennifer Larsen sowie der Oberfeuerwehrmann Sascha Köberle. Der neue Aerzener Gemeindebrandmeister Friedhelm Senke wurde zum ersten Hauptbrandmeister befördert. Sein Stellvertreter Jörg Pyka darf künftig die Schulterstücke eines Oberbrandmeisters tragen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?