weather-image
25°

Aufzug steckt fest - Feuerwehr befreit Rintelner

Rinteln (crs). Eine bange halbe Stunde hat ein junger Rintelner gestern Nachmittag in dem Fahrstuhl eines Mehrfamilienhauses am Behringweg verbringen müssen: Der Aufzug war bei der Fahrt ins Erdgeschoss gut 20 Zentimeter zu tief abgesackt, worauf sich die Tür offenbar verkantete und anschließend nicht mehr öffnen ließ. Zur Hilfe eilte die Rintelner Feuerwehr: Bereits gut 20 Minuten nach ihrer Alarmierung hatten die Feuerwehrleute unter der Einsatzleitung von Ortsbrandmeister Thomas Blaue den jungen Mann wieder befreit.

veröffentlicht am 27.02.2009 um 07:51 Uhr

Zur Rettung des Eingesperrten rückte zunächst der komplette Hilfeleistungszug mit vier Fahrzeugen an. Letztlich benötigte Blaue aber lediglich einen Notschlüssel, um die erste Fahrstuhltür zu öffnen und so an die verkeilte Mechanik der zweiten Tür zu gelangen - zehn Minuten später war der Mann unversehrt wieder frei. Parallel zur Feuerwehr wurde die Servicefirma für den Fahrstuhl-Betrieb verständigt.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare