weather-image
27°
Trachtengruppe Gelldorf hat ein Jahr mit vielen Höhepunkten hinter sich / Eggelmann hört auf

Auftritt bei Mike Krüger hat nicht geklappt

Gelldorf (sig). Sie sind ein Aktivposten des Gelldorfer Dorflebens und unterhalten auch zahlreiche freundschaftliche Verbindungen außerhalb des Schaumburger Landes bis hin nach Holland. Gemeint sind die Mitglieder der Gelldorfer Trachtengruppe, die Michael Horstmeier wieder einstimmig zum Vorsitzenden gewählt haben.

veröffentlicht am 19.03.2007 um 00:00 Uhr

Michael Eggelmann hört nach sieben Jahren als Jugendleiter auf.

Bei der Zusammenkunft im Dorfgemeinschaftshaus dankte Ortsbürgermeister Andreas Hofmann allen Verantwortlichen, die den Nachwuchs unterweisen und dazu beitragen, die heimische Tracht sowie die Achttourigen zu erhalten und zu pflegen. "Macht weiter so!", rief das Gemeindeoberhaupt den Versammlungsteilnehmern zu. Die anstehenden Wahlen liefen reibungslosüber die Bühne. Das Team um Michael Horstmeier wurde von der Schriftführerin Kerstin Wiegand, der Jugendleiterin Heidi Klaus, ihrer Stellvertreterin Sonja Imhoff, der Übungsleiterin Cora Horstmeier und ihre Stellvertreterin Hannelore Eggelmann ergänzt. Als Jugendvertreterin bestätigt wurde Patricia Psotta. Weil trotz Fahrten und auswärtiger Auftritte vernünftig gewirtschaftet wurde, konnte der Vorstand auf eine Beitragserhöhung verzichten. Zu Höhepunkten des vergangenen Jahres gehörten der "Tag der Niedersachsen" in Melle, das Landestrachtenfest in Northeim und das Jubiläum der befreundeten Trachtengruppe in Mainaschaff. Ein Einsatz, der mit einigen Erwartungen verbunden war, blieb leider umsonst. Die Gelldorfer nahmen an einem Casting für die geplante Fernsehshow "Klüger mit Krüger" teil. Aus der erhofften TV-Karriere wurde aber nichts. Zwei Wochen danach kam die Nachricht, dass diese Sendung nicht weiter produziert wird. Einen nachdrücklichen Beweis für die gute Nachwuchsarbeit lieferte Michael Eggelmann in seinem letzten Bericht als Jugendleiter. Zur Trachtengruppe gehören 63 Kinder und Jugendliche, von denen die Hälfte nicht nur bei den Übungsstunden, sondern auch bei den Auftritten mitwirkt. Dennoch bleibt die Tür jederzeit offen für weitere Jungen und Mädchen vom fünften Lebensjahr an. Geübt wird mittwochs zwischen 18 und 19 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus. Besonderes Ereignis in 2007: Volkstanztreffen zum 35-jährigen Bestehen am 10. Juni bei Hofcafé Eggelmann.

Michael Horstmeier
  • Michael Horstmeier


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare