weather-image
Redaktion stellt Kandidaten das Konzept vor: Kurz-Interviews, Portraits, Quiz und Terminkalender

Auftakt zum langen Wahlkampf-Sommer

Obernkirchen (rnk). Es ist der spannendste Wahlkampf im Landkreis Schaumburg: Gleich sechs Obernkirchener wollen bei der Wahl am 10. September erster hauptamtlicher Bürgermeister der Bergstadt werden. In der letzten Woche hat die Redaktion den Kandidaten ihr Konzept vorgestellt.

veröffentlicht am 07.06.2006 um 00:00 Uhr

Oliver Schäfer (SPD), Bernd Kirsch (WIR), Astrid Semler (Grüne),

Wie beim Landrats-Wahlkampf soll es ein ebenso fairer wie informativer und unterhaltsamer Wahlkampf werden. So werden Bernd Kirsch (WIR für Obernkirchen), Martin Schulze-Elvert (CDU), Oliver Schäfer (SPD) Wolfgang Seele, Astrid Semler und Thomas Stübke (Grüne) in einem größeren Portrait jeweils vorgestellt, alle Kandidaten öffnen dafür ihre Haustüren und gewähren einen Blick auf den Menschen hinter der Kandidatur. In Kurz-Interviews werden sie Fragen zur künftigen Gestaltung der Politik in Obernkirchen und zur Rolle, die der erste hauptamtliche Bürgermeister spielen wird, beantworten. Ein vergleichender Blick auf die Internet-Seiten der Kandidaten wird die Frage beantworten, wie fit sie im Zeitalter der neuen Medien sind, ein eher heiteres Quiz wird Aufschluss darüber geben, wie gut sie ihre Stadt kennen. Auch wenn die Bürgermeisterfrage im Mittelpunkt des Wahlkampfes steht - ganz allein kann der künftige Bürgermeister im Rathaus nicht schalten und walten. Er ist auf den Stadtrat angewiesen, dessen Zusammensetzung ebenfalls am 10. September entschieden wird. Daher wird unserer Zeitung einen inhaltlichen Fragebogen zu den Eckpfeilern der künftigen Politik nicht nur den Kandidaten zukommen lassen, sondern auch die Ratsparteien um Antworten bitten. In einem Terminkalender kann aktuell auf unserer Obernkirchen-Seite nachgesehen werden, wo und wann welcher Kandidat den Bürgern für ein persönliches Gespräch zur Verfügung steht. Auch dieser Terminkalender steht den Ratsfraktionen für ihre öffentlichen Termine zur Verfügung. Der Höhepunkt des Wahlkampfes ist die abschließende Podiumsdiskussion am Dienstag, 5. September, auf der alle Amtsanwärter ab 19 Uhr in der "Roten Schule" Chefredakteur Frank Werner Rede und Antwort stehen werden. Beginnen wird unsere Zeitung in dieser Woche mit einem Artikel, der sich der Frage widmen wird, wo und wie die Kandidaten ihren Obernkirchener Wahlkampf begonnen haben.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare