weather-image
17°

Kreisverband der Landfrauen besteht seit 65 Jahren

Auftakt ins Jubeljahr

Hameln (sbr). Die anhaltende Diskussion um einen möglichen Nachfolger für Bundespräsident Christian Wulff bereitet auch Ilse Amelung schlaflose Nächte, wie sie anlässlich des Neujahrsempfangs der Kreislandfrauen auf dem Finkenborn verriet.

veröffentlicht am 19.01.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 02:41 Uhr

270_008_5138807_wvh1901_Neujahrsempfang_Kleislandfrauen_.jpg

Nicht etwa, dass die erste Landfrau im Kreis Hameln-Pyrmont beabsichtigt, sich als mögliche Nachfolgekandidatin für das höchste Amt im Staat ins Gespräch zu bringen und vor hat, ihren Wohnsitz vom Weserbergland ins Schloss Bellevue zu verlegen. Nein – vielmehr macht ihr die immer wieder neu aufkeimende Personaldebatte um einen möglichen überparteilichen Nachfolger zu schaffen. Sie befürchtet, dass ihr der hochkarätige Referent für den im Spätsommer bevorstehenden Kreislandfrauentag in Hessisch Oldendorf im Zuge einer möglichen Neubesetzung des Bundespräsidentenamtes abhandenkommt. Ilse Amelung hat nämlich keinen Geringeren als Joachim Gauck, evangelischer Pastor, Mitgestalter im Prozess der deutschen Wiedervereinigung, Politiker, Publizist und Gegenkandidat Christian Wulffs für das Amt des Bundespräsidenten 2010, für das diesjährige Treffen am 18. September in der Stadthalle gewinnen können.

Dass Landleben momentan dank unzähliger Hochglanzmagazine und Fernsehreportagen in der Bevölkerung hoch im Kurs steht, bekommen auch die heimischen Landfrauen positiv zu spüren. Der Kreisverband Hameln- Pyrmont ist allerdings keine kurzlebige Modeerscheinung, wurde bereits 1947 gegründet und kann gemeinsam mit seinen rund 1200 Mitgliedern in diesem Jahr auf sein 65-jähriges Bestehen zurückblicken. Fast 100 Damen vom Land hatten sich im Gasthaus Finkenborn zum Neujahrsempfang eingefunden, um Antje Balters Vortrag zum Thema „Von Stutenbissigkeit und Busenfreundinnen. Wie Frauen miteinander umgehen“ in trauter Eintracht zu lauschen. „Der Neujahrsempfang ist eine schöne Gelegenheit, das Miteinander und die Kommunikation der sechs Ortsvereine aus Bad Pyrmont, Bisperode, Aerzen, Börry, Coppenbrügge und Hameln zu fördern“, meint Ilse Amelung. Darüber hinaus nutzten sie und ihre Stellvertreterin Susanne Conrad-Meyer die Gelegenheit, auf die vielfältigen Aktivitäten und Angebote der Landfrauenarbeit aufmerksam zu machen: Der Kreisverband der Landfrauen bietet in Zusammenarbeit mit der Ländlichen Erwachsenenbildung (LEB) und der Landwirtschaftskammer Niedersachsen in Kürze einen mehrmonatigen Vorbereitungskurs auf die Abschlussprüfung zur Hauswirtschafterin an. Und auch die jungen Landfrauen innerhalb des Kreisverbandes beginnen das neue Jahr tatkräftig. Ende Januar besuchen sie einen zweitägigen Schweißkurs, bei dem Gartenskulpturen entstehen sollen. Zum „Grünen Ball 2012“ am 25. Februar im Gasthaus Mittendorf in Buchhagen wurde ebenfalls herzlich eingeladen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?