weather-image
10°
Doppelsieg für VG Stadthagen/Bergkrug

Aufstiegsträume bleiben real

Volleyball (seb). Es darf weiter geträumt werden bei der VG Stadthagen/Bergkrug. In der Oberliga feierte die Truppe von Spielertrainer Heiko Fügmann gegen den TSV Giesen II und VfL Wolfsburg jeweils einen 3:1-Erfolg und liegt nur noch zwei Punkte hinter dem Spitzenreiter MTV Vechelde zurück.

veröffentlicht am 30.01.2007 um 00:00 Uhr

Im ersten Spiel gegen die Reserve des TSV Giesen begann die VG Stadthagen/Bergkrug hoch konzentriert und beherrschte den Gegner nach Belieben. Die Fügmann-Truppe brillierte mit einer guten Annahme und konnte so, immer wieder ein variables Angriffsspiel aufziehen. Den Zahn zog die VG den Gästen mit einer starken Feldverteidigung. Christian Fischer kratzte schon fast "tote" Bälle vom Boden und der VG-Angriff nutzte die gute Abwehrleistung, umzu punkten. Nur im zweiten Durchgang hatte die Fügmann-Truppe einen kleinen Hänger, lag schnell mit sechs Punkten zurück, kämpfte sich zwar noch einmal heran, verlor aber mit 23:25. Aber in den Sätzen drei und vier gab es dann kein halten mehr. Die VG-Truppe fand wieder zu ihrem Spiel, Uli Krick biss sich nach langer Verletzungspause in der Mitte gut durch und stand im Block sehr sicher. Abschnitt drei ging mit 25:23 an die VG und in Durchgang vier marschierte der Aufsteiger zu einem klaren Sieg. Das zweite Match gegen den VfL Wolfsburg war eine Kopie der ersten Begegnung. Ausreichend Kraft waren bei der VG vorhanden, Wolfsburg hielt dagegen und es entwickelte sich in den ersten beiden Sätzen eine ausgeglichene Partie. 1:1 stand es, aber dann konnte die VG noch eine Schippe drauflegen. Basierend auf einer guten Annahme und einer starken Feldverteidigung wurde auch der VfL mit 3:1 besiegt. Als Tabellenzweiter träumt der Aufsteiger aus der Kreisstadt vom Durchmarsch in die Regionalliga. Zwei Spieltage vor Schluss muss die VG die beiden letzten Spiele gewinnen und dann auf einen Ausrutscher des Tabellenführers aus Vechelde hoffen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt