weather-image
10°
Klaus Diekmann regiert Nammen / Schützenfest mit Schaumburger Beteiligung

Aufstieg vom Königsadjutanten zum König

Nammen (ly). Nach mehreren Anläufen und vorderen Platzierungen hat es endlich geklappt: Klaus Diekmann, Angehöriger der 1. Kompanie des Bürgerbataillons und drei Jahre Königsadjutant, ist Nammens neue Majestät. So viel Durchhaltevermögen muss belohnt werden: Zum Jubiläum im kommenden Jahr, wenn das 50. Volksschützenfestgefeiert wird, darf Diekmann zumindest bis zur Proklamation das Zepter schwingen und in der Kutsche fahren, vorbei an vermutlich noch mehr Untertanen als diesm al.

veröffentlicht am 10.07.2008 um 00:00 Uhr

Für Portas Bürgermeister Stephan Böhme, der den neuen König sowie dessen Mitregentin Ute Bandt jetzt gekrönt hat, ist dies keine Frage. "Ich möchte nicht wissen, was ihr nächstes Jahr auf die Beine stellen werdet", rief das Stadtoberhaupt, wie immer zu diesem Anlass mit grünweißem Schlips. "Nammen, das ist Zusammenhalt und gelebte Dorfgemeinschaft", so Böhme in seiner Rede zur Proklamation nach einem Blick ins jubelnde Publikum. Dicht gedrängt standen die Menschen ganz nah am Rande des Geschehens, in Reih und Glied die drei Kompanien sowie Abordnungen befreundeter Bataillone und Gäste aus Schaumburg. Mit Hans-Jürgen Swieter hatte die neue Majestät einen treffsicheren Konkurrenten, der ebenfalls unbedingt König werden wollte. Beide waren noch nie Regent. Im Stechen schaffte Klaus Diekmann dann 16 Ring. Swieter kam auf 15 und ist nunmehr Vizekönig. Zum Schießen waren 65 Nammer angetreten. Ins Stechen drangen 36 vor, von denen fünf ernsthafte Anwärter blieben. Der Jugendschützenkönig heißt Jan Henning und kommt aus der 1. Kompanie. Als Begleiterin erwählte er Melanie Varchmin. Schülerschützenkönig ist wie schon 2007 Marvin Hackert (2. Kompanie). Zur Proklamation konnte Kommandeur Herbert Bauer auch den Spielmannszug Ahnsen, den Musikzug Halvestorf sowie das Trommler- und Pfeiferkorps Minden begrüßen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt