weather-image
14°
Landfrauen besichtigen Bäckerei in Leteln

Aufstehen noch vor dem Hähnekrähen

Obernkirchen (sig). Früh aufstehen mussten die 40 Mitglieder des Obernkirchener Landfrauenvereins, die an der Besichtigung der Bäckerei Bertermann in Leteln bei Minden teilnehmen wollten. Bereits um 5.15 Uhr startete der Bus. Zu diesem Zeitpunkt lag die Produktion dort aber auch schon in den letzten Zügen, denn Bäcker sind bekanntlich einige Stunden vorher auf den Beinen, damit es morgens überall frische Backwaren gibt.

veröffentlicht am 10.05.2007 um 00:00 Uhr

"Als wir eintrafen, da wurden gerade die letzten Fahrzeuge für die verschiedenen Filialen der Bäckerei beladen, die es unter anderem in Bückeburg und Stadthagen gibt", berichtete uns Wilma Klostermann, die Vorsitzende der Obernkirchener Landfrauen. In der Konditorei entstand noch Blätterteig für die Törtchen, die in die Kategorie "Plunderteilchen" eingeordnet werden. Es duftete überall nach frischem Brot, nach Appetit machenden Frühstücksbrötchen und nach Kuchen. Der Chef der Bäckerei und der Produktionsleiter führten jeweils eine 20-köpfige Gruppe durch den Betrieb, in dem 70 Mitarbeiter arbeiten. Sie machten die Gäste mit den Herstellungsverfahren vertraut und erläuterten ihnen die dafür benötigten Maschinen, Geräte und Backöfen. Danach wurden die Obernkirchener Landfrauen zu einem reichhaltigen Frühstück eingeladen und jede von ihnen noch mit einer Tasche voll leckerer Backwaren bedacht. Kaum zurückgekehrt, planen die Landfrauen bereits die nächste Fahrt. Am Dienstag, 15. Mai, geht es zum Spargelmenü nach Warpe bei Wietzen. Auf dem Heimweg wird beim Steinhuder Meer Station gemacht zu einem ausgiebigen Bummel.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare