weather-image
14°
×

Aufklärungsquote liegt über Bundesdurchschnitt

Bückeburg. Das Polizeikommissariat Bückeburg hat im vergangenen Jahr 59,7 Prozent der Straftaten in seinem Zuständigkeitsgebiet aufgeklärt, also in den Städten Bückeburg und Obernkirchen sowie den Samtgemeinden Eilsen und Nienstädt mit seinen insgesamt 50 000 Einwohnern. Diese Zahl nannte der Chef des Kommissariats, Werner Steding, und der Leiter des Kriminal-Ermittlungsdienstes, Eberhard Peithmann, auf einer Pressekonferenz.

veröffentlicht am 28.04.2009 um 12:26 Uhr

Mit dieser Aufklärungsquote liegt Bückeburg deutlich über den Bundes- und Landesdurchschnitt. "Wir stehen sehr gut da", freute sich Steding auch stellvertretend für seine knapp 50 Beamten des Reviers. Aber: "Wir wollen die 60 knacken, obwohl die Luft nach oben immer dünner wird." Insgesamt wurden 2008 im Zuständigkeitsbereich des Kommissariats 2814 Straftaten registriert, relativ konstant zu den Vergleichszahlen der Vorjahre.

Mehr dazu lesen Sie morgen in der SZ/LZ.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt